Kennen Sie das auch? Das Vorzelt kommt perfekt gefaltet aus dem Zeltsack, aber wenn Sie es nach Gebrauch wieder dort hineinlegen möchten, klappt das nie so richtig. Das gilt vor allem für Wohnwagenvorzelte, die meistens ziemlich groß und schwer sind. Wir zeigen Ihnen wie es geht!

Schritt 1

Legen Sie das Zeltdach ausgebreitet mit der Außenseite nach unten auf den Boden. Bei einem rauen Untergrund ist es ratsam, eine Plane oder ein Zeltteppich darunter zu legen.

Schritt 2

Legen Sie alle Streifen/hervorstehende Klappen nach innen, sodass ein Rechteck entsteht.

Schritt 3

Legen Sie den Zeltsack an die Vorderseite des Rechteckes. Damit können Sie die Breite für das Aufrollen zu bestimmen.

Schritt 4

Falten Sie das Zeltdach einige Male nach innen, bis es etwas schmaler ist als der Zeltsack.

Schritt 5

Falten Sie die Vorder- und Seitenwände auf die gleiche Weise und bis zur selben Breite und legen Sie diese auf das gefaltete Zeltdach. Legen Sie auch eventuelles Zubehör, wie Bodenschürze, Radschutzhüllen oder Vorhänge auf das Zeltdach.

Schritt 6

Beginnen Sie mit dem Aufrollen an der Hinterseite des Zeltes (wo sich der Keder befindet). Rollen Sie das Tuch so satt wie möglich auf.

Schritt 7

Wenn das Zelt aufgerollt ist, binden Sie die Rolle mit Bändern oder Seilen fest.

Schritt 8

Stellen Sie die Rolle senkrecht auf und stülpen Sie den Zeltsack von oben über das aufgerollte Zelt.

Wenn Sie die obenstehenden Schritte befolgen, gelingt es Ihnen in Zukunft ganz einfach, Ihr Vorzelt wieder in die Tasche zurückzubekommen. Haben Sie noch Tipps für das Zusammenfalten eines Vorzeltes?