In 3 einfachen Schritten bestellen

4 praktische Tipps für eine angenehme Wandertour

Mittwoch, 24 September 2014

Sie wandern gerne. Es ist doch großartig, um im Freien aktiv zu sein, egal ob die Sonne scheint oder wenn Regentropfen fallen. Wenn Sie nur kurz Wandern, dann ist die richtige Bekleidung und die richtigen Schuhe nicht allzu wichtig. Aber wenn Sie längere Zeit Wandern möchten, dann ist es ratsam zu prüfen, was die beste Ausrüstung ist, damit Sie die Wandertoure ohne Probleme durchhalten können. Wir geben Ihnen vier praktische Tipps für eine angenehme Wandertour.

1. Tipp: Die richtige Bekleidung beim Wandern

Es ist ratsam, beim Wandern jene Kleidung anzuziehen, die zur Wetterlage passt. Einige Eigenschaften von praktischer Outdoorkleidung sind:

  • Passend für verschiedene Wetterlagen
  • Leicht
  • Schnell trocknend
  • Multifunktionell. Zum Beispiel eine Jacke mit herausnehmbarem Fleecefutter.
  • Atmungsaktiv

2. Tipp: Das Schichtensystem bei Wandern

Wenn Sie im Freien Sport treiben, ist es klug, verschiedene Kleidungsschichten zu tragen. Bei höheren Temperaturen tragen Sie weniger Schichten als bei Kälte. Als Beinbedeckung ist eine schnell trocknende Hose mit abnehmbaren Beinen ideal.

  • Schicht 1: Thermounterwäsche. Diese leitet Feuchtigkeit ab und somit bleibt Ihr Körper warm und trocken.
  • Schicht 2: Fleecepullover oder Fleecejacke. Thermische Fleece hält warm und ist atmungsaktiv.
  • Schicht 3: Wasserdichte und atmungsaktive Jacke.

3. Tipp: Bleibe angenehm trocken bei Wandern

Im Regen Wandern ist ja prima, aber natürlich haben Sie keine Lust auf nasse Füße. Um nasse Füße zu vermeiden, tragen Sie am besten Schuhe oder Kleidung mit Gore-Tex. Das Herzstück aller Gore-Tex-Textilien ist eine extrem dünne, dauerhaft wasserdichte, winddichte und atmungsaktive Membrane. Weil Gore-Tex sehr atmungsaktiv ist und Schweißfeuchte gut ableitet, bleiben Ihre Füße garantiert trocken.

4. Tipp: Warum ein Spazierstock beim Wandern empfehlenswert ist

Spazierstöcke sind ideal, wenn Sie in den Bergen wandern oder einen schweren Rucksack tragen. Fürs Gleichgewicht empfehlen wir Ihnen zwei Spazierstöcke zu verwenden. Wenn Sie den Berg hinaufgehen, bieten sie Ihnen Halt und Stabilität und wenn Sie den Berg absteigen, entlasten sie Ihre Gelenke. Darüber hinaus verhindern Spazierstöcke bei nassem Wetter, dass Sie ausrutschen. Ein großer Vorteil ist außerdem, dass Sie mit den Stöcken besser aufrechtgehen, was dazu führt dass die Lungenkapazität größer wird und die Belastung auf den Rücken abnimmt. Ein Spazierstock nur für ältere Leute? Überhaupt nicht!

Eine gute Ausrüstung ist eine Investition, an der Sie viele Jahre Freude erleben. Sie haben doch keine Lust auf schweißnasse Kleidung, denn dann vergeht Ihnen der Wanderspaß schon schnell. Und die Spazierstöcke? Wenn Sie noch jahrelang wandern möchten, schaffen Sie diese am besten an. Sie machen Ihren Körper damit einen großen Gefallen. Wenn Sie unsere 4 Tipps zu Herzen nehmen, dann ist Ihnen kein Berg zu hoch. Viel Spaß beim Wandern!

Haben Sie selbst noch Wandertipps? Wir schätzen es sehr, wenn Sie diese mit uns teilen würden.

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...
_fr_we_use_cookies _fr_cookies
Nach oben