In 3 einfachen Schritten bestellen
6 Tipps für den Kauf von Wanderschuhen Blog Banner

8 Tipps für den Kauf von Wanderschuhen

Donnerstag, 14 September 2017

Für jede Wanderung ist es wichtig, gute Schuhe zu tragen, auch wenn es nur um den täglichen Spaziergang von wenigen Kilometern geht. Es ist essentiell für das Wohl Ihrer Füße und Knie und mitverantwortlich für eine gute Haltung. Die idealen Wanderschuhe sorgen dafür, dass Ihre Füße die optimale Unterstützung bekommen, um sich von Beginn bis Ende der Wanderung wohl zu fühlen.


Es gibt zahllose verschiedene Wanderschuhe. Von Leichtgewicht-Modellen bis zu robusten Hochgebirgs-Wanderschuhen. In verschiedenen Materialen und für diverse Fußformen. Selbstverständlich gibt es spezielle Wanderschuhe für Damen und Herren, aber auch Unisex Modelle.


Kurz gesagt, Sie haben die Qual der Wahl! Darum möchten wir Ihnen mit diesem Blog einige Tipps geben, die es Ihnen leichter machen.



1.Kaufen Sie Ihre Wanderschuhe nachmittags

Es ist zu empfehlen, die Anprobe für den späten Nachmittag zu planen. Ihre Füße sind dann etwas dicker als am Morgen und das entspricht am ehesten der Situation während einer Wanderung. Denn auch dann schwellen die Füße etwas an.



2. Hoher oder niedriger Schaft?

Hohe Wanderschuhe sind vor allem geeignet im Gebirge und auf unebenen oder unbefestigten Wegen (Geröll). Der hohe Schaft sorgt für mehr Halt und verhindert Umknicken. Schuhe mit niedrigem Schaft haben den Vorteil, leichter und flexibler zu sein und eignen sich vor allem in flachen Gebieten und festen Wegen.



3. Bestimmen Sie den Einsatzzweck der Wanderschuhe

Sie müssen sich überlegen, wofür Sie den Schuh brauchen. Erst wenn Sie sich über den Einsatzzweck im Klaren sind, können Sie zur Schuhprobe übergehen. Möchten Sie in flachem Terrain und bei trockenen Wetter wandern oder planen Sie abenteuerliche Hochgebirgstouren im Schnee? Zwischen diesen beiden Extremen gibt es feine Abstufungen. Darum sind Wanderschuhe unterteilt in vier Kategorien. A, B, C und D. Welcher Schuhtyp sich für Ihr Vorhaben am besten eignet, lesen Sie in der untenstehenden Tabelle.


KategorieEinsatzzweck
ALeichte Schuhe mit niedrigem Schaft für Wanderungen in der Stadt oder im Wald auf einfachen, befestigten Wegen. Auch für mehrtägige Wanderungen geeignet.
BBergwanderschuhe mit knöchelhohem Schaft für Wandern in hügeligem Gelände, aber auch für Trekking. Für die meisten Wanderer, die auf oder neben den Pfaden wandern, ist ein Schuh aus dieser Kategorie am besten geeignet.
C Bergschuh mit einem festen, stabilen und hohen Schaft für schwerere Trekkingtouren im Hochgebirge. Schuhe in dieser Kategorie haben ein gröberes Profil als Schuhe in Kategorie B.
DSchuhe für den Einsatz im Hochgebirge. Diese Schuhe sind hoch und sehr steif. Sie sind geeignet, um Steigeisen daran zu befestigen.

* In unserem Sortiment finden Sie Schuhe der Kategorie A und B


4. Wasserdicht oder atmungsaktiv?

Mittlerweile haben Sie wahrscheinlich für sich bestimmt, zu welcher Kategorie Wanderer Sie gehören. Jetzt geht es um die Entscheidung zwischen wasserdichten und atmungsaktiven Schuhen. Wanderschuhe aus Gore-Tex, einer mikroporösen Membran, sind wasser- und winddicht, lassen aber Feuchtigkeit (Schweiß) von innen nach außen, was man atmungsaktiv nennt. Das hört sich zwar perfekt an, ist aber nicht für jeden Fall das Beste. Wandern Sie in kalten Gegenden, im Regen oder Schnee, dann ist ein solcher Schuh ideal, um Ihre Füße trocken und warm zu halten. Wandern Sie aber hauptsächlich in einer wärmeren und trockenen Umgebung, dann hat ein Schuh ohne Gore-Tex den Vorzug, da er besser ventiliert.



5. Probieren Sie viele verschiedene Schuhe an

Okay, Sie wissen jetzt, wonach sie suche müssen. Die Anprobe kann beginnen. Es empfiehlt sich, dabei Socken anzuziehen, die Sie auch später während der Wanderung tragen. Kaufen Sie die Schuhe nicht zu klein, denn wie bereits in Tipp 1 erwähnt, schwellen Füße während des Wandern an. Kaufen Sie die Schuhe aus demselben Grund auch nicht zu schmal. In der Praxis bedeutet das, dass Sie Ihre Wanderschuhe meistens eine Nummer grösser kaufen sollten als ihre übrigen Schuhe. Aber die Schuhe dürfen nicht so groß sein, dass sie darin rutschen, denn das kann zu Blasenbildung führen. Probieren Sie verschiedene Marken und Modelle aus, damit Sie genug Vergleichsmaterial haben.



6. Kaufen Sie gute Socken

Gute Socken sind wichtig in einem Wanderschuh, die Investierung lohnt sich auf jeden Fall. Es ist schade, wenn schlechte Socken Fußprobleme verursachen. Eine Socke aus Baumwolle in einem Gore-Tex-Schuh sind keine gute Kombination. Wählen Sie keine Socken, die Schweiß absorbieren, sondern diesen durchlassen. Achten Sie beim Kauf von atmungsaktiven Socken auf den Anteil von Polypropylen. Je grösser der Polypropylen-Anteil, desto atmungsaktiver die Socken. Wandersocken von Falke sind besonders komfortabel und schützen vor Blasenbildung.



7. Laufen Sie Ihre Wanderschuhe ein

Machen Sie sich rechtzeitig auf die Suche, denn Wanderschuhe müssen erstmal gut eingelaufen werden, bevor sie für lange Wanderungen geeignet sind. Bei vielen modernen Wanderschuhen, die aus weichen Materialien bestehen, schmiegt sich der Schuh schon beim ersten Gehen gleich an den Fuß an. Eine Anpassungsphase, in welcher der Schuh seine endgültige Form bekommt, ist deswegen nicht erforderlich. Dennoch sollten Sie auch solche Schuhe einlaufen, nicht zuletzt um eventuelle Probleme vor einem großen Einsatz registrieren. Je steifer Ihr Schuh, desto besser ist es, den Schuh schrittweise einzulaufen.



8. Pflegen Sie Ihre Wanderschuhe gut

Um lange Freude an Ihren Wanderschuhen zu haben, ist eine gründliche Reinigung und Pflege wichtig. Lassen Sie sich vom Verkäufer beraten, welche Pflegemittel für Ihre Schuhe geeignet sind.

  • Nach dem Wandern ist Pflege besonders wichtig. Sind die Schuhe schmutzig geworden, reinigen Sie diese so schnell wie möglich. Um Lederschuhe schön und geschmeidig zu halten, empfiehlt es sich, das Leder regelmäßig zu behandeln und zu imprägnieren.
  • Haben Sie Gore-Tex-Schuhe, kann es durch das Salz im Schweiß zu einer Verstopfung der Poren kommen. Entfernen Sie die Innensohle und die Schnürsenkel und weichen Sie die Schuhe in lauwarmem Wasser ein. Lassen Sie danach die Schuhe gut trocknen. Das kann eine Weile dauern.
  • Haben Sie Geduld beim Trocknen der Schuhe. Stellen Sie sie auf keinen Fall in die Sonne oder in die Nähe eines Ofens oder Heizung. Durch die Hitze kann das Material austrocknen und brüchig werden. Besser ist es, Zeitungspapier in die nassen Schuhe zu stopfen. Es nimmt Feuchtigkeit auf und beschleunigt das Trocknen ein wenig. Das Papier immer wieder auswechseln, bis der Schuh trocken ist.

Hoffentlich finden Sie mit diesen Tipps Ihren idealen Wanderschuh. Kommen Sie in unseren Megastore und lassen sich durch unsere Spezialisten beraten. Wir helfen Ihnen gerne um den perfekten Schuh zu finden.


Vielleicht haben Sie noch Tipps aus eigener Erfahrung, wie man zum perfekten Wanderschuh kommt? Lassen Sie es uns wissen!


Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...
_fr_we_use_cookies _fr_cookies