In 3 einfachen Schritten bestellen
7 Tipps für die Suche nach einem preisgünstigen Reiseziel Banner

7 Tipps für die Suche nach einem preisgünstigen Reiseziel

Mittwoch, 29 April 2015

Sie können für den Urlaub natürlich sehr viel ausgeben, aber auch mit einem beschränkten Budget können Sie einen fantastischen Urlaub haben. Ständig die Hand auf der Geldbörse halten ist wirklich nicht notwendig. Aber wenn dorthin gehen, wohin die ganze Meute geht, dann geben Sie schon schnell zu viel Geld aus. Sei mal offen für weniger bekannte Regionen. Es gibt dort viel zu entdecken und die Natur ist noch nicht platt getreten. Ich liebe es, so 'billig' möglich, die schönsten Örtchen zu entdecken, ABER ich möchte nicht auf Qualität verzichten. Wer ich bin? Ich bin Jos, Buchhalter bei Obelink und von meinen Kollegen zum Spar-Guru ernannt. Ungefähr einmal im Monat gebe ich Ihnen Spartipps, damit Sie nach Ihrem Urlaub auf jeden Fal etwas zu beißen und zu brechen haben.


Tipp 1: Vermeide die Hauptsaison

Haben Sie die Möglichkeit außerhalb der Hauptsaison in Urlaub zu fahren, mache das dann auch. Manche Campingplätze hantieren die Hälfte der Hauptsaisonpreise und außerdem ist es dann viel ruhiger, denn die oft laute Kinder sind dann weg. Haben Sie Kinder und gehen diese schon zur Schule? Dann sind Sie leider an die Schulferien gebunden, aber auch innerhalb der Schulferien können die Preise stark variieren.

Stehen die Schulferien in Ihrer Region früh bevor? Fahre dann auch sofort in Urlaub. Wohnen Sie in einer 'späten' Region? Reise dann auch erst spät ab. Das kann schon einen wesentlichen Unterschied machen. Was den Preis auch beeinflusst, ist ob es im Land Ihres Reiseziels auch Ferienzeit ist. Ist das nicht der Fall, dann sparen Sie sicherlich!


Tipp 2: Kleinmaßstäblichkeit zum kleinen Preis

Möchten Sie in eine Region oder zu einem Campingplatz fahren, wohin viele Touristen fahren, dann werden Sie das in Ihrem Geldbeutel spüren. Aber entscheiden Sie sich mal für eine andere Region oder einen kleineren Campingplatz. Die Natur ist dort nahezu unberührt und Sie haben reichlich Platz. Und es gibt Vieles zu entdecken únd zu erzählen, weil Freunde und Bekannte noch nie da waren. Auf einem kleinen Campingplatz oder in einer weniger touristischen Region gibt es weniger Versorgungen, aber Sie können sich und Ihre Kinder doch schon selbst unterhalten und brauchen dafür keine Kidsclub. Und fünf Schwimbäder, na ja, Sie können nur in einem zu gleicher Zeit schwimmen...


Tipp 3: Rechtzeitig einpacken

Erstelle eine Liste von Sachen, die Sie in den Urlaub mitnehmen möchten und fange rechtzeitig mit dem Einpacken an. In dieser Weise haben Sie genügend Zeit, um alle Sachen zu sammeln (oder zurückzufinden). Ist etwas nicht mehr da oder nicht mehr haltbar? Dann gibt es noch genügend Zeit, um Angebote zu erzielen und vielleicht fehlende Sachen zu einem Spottpreis zu ergänzen. Packen Sie alles im letzten Moment ein? Na ja, dann gehen Sie das Risiko ein, dass Sie Sachen vergessen und Sie diese anderswo, wahrscheinlich zu einem höheren Preis kaufen müssen.

Wenn Sie oft lange im Voraus buchen oder bereits wissen, was Sie in Ihrem nächsten Urlaub machen werden, dann können Sie den Schlussverkauf der letzten Urlaubssaison noch ausnutzen.


Tipp 4: Auf dem Wege

Unterwegs können Sie auch auf den Pfennig sehen. Reise so leicht als möglich, überprüfen Sie zuvor den Ölstand und sorge für den richtigen Luftdruck der Reifen, denn so sparen Sie Benzin (und Gas oder Diesel) und damit Geld. Vermeiden Sie auch die Mautstraßen. In Ihrem Navigationssystem können Sie das prima einstellen. Sie sind dann zwar länger unterwegs, aber hey, est ist Urlaub! Darüber hinaus ist eine touristische Route oft schöner als die Fahrt auf der Autobahn. Außerdem 'leiden' Sie nicht unter Stau, der immer viel Benzin verbraucht. Denke auch an die vorgeschriebenen Sachen, wie in manchen Ländern eine Autobahnvignette, eine Warnweste, einen Alkoholtest (Frankreich). Kaufe diese Produkte bereits vor Ihrem Urlaub.

Mit Ihrer Fahrweise können Sie Einiges sparen: Bußgeld, aber auch Benzin. Bei 120 km/St. Verbrauchen Sie im Durchschnitt 42% mehr als bei 90 km/St. Ist Ihr Auto mit einem Tempomat ausgestattet? Nutzen Sie ihn! Wenn Sie mit einem Tempomat fahren, können eine Einsparung von 4 bis 10% erzielen. Wenn Sie Ihre Geschwindigkeit verringern müssen, zum Beispiel weil der Ampel plötzlich auf gelb springt, dann ist der wirtschaftlichste Weg, das Gas loszulassen, nicht zu kuppeln und nicht zurückzuschalten. Sie rollen einfach im Gang, womit Sie fahren, aus. Auf diese Weise bremsen Sie mit dem Motor und dabei wird die Benzinzufuhr völlig abgeschlossen. Wenn Sie auskuppeln, dann verbraucht der Motor Benzin, um ihn am Drehen zu halten. Die Nutzung der Klimaanlage bringt bis zu 10% mehr Benzinverbrauch mit sich. Verwende sie also sparsam so, wenn Sie Benzin sparen möchten.

Schließlich ist der Tank doch mal leer. Am besten verlassen Sie die Autobahn, um anderswo zu tanken, damit sparen Sie ca. 10 Cent pro Liter. Führt die Reise Sie entlang Luxemburg? Dann machen Sie dort einen Tankstopp. Das spart 40 bis 50 Cent pro Liter für Euro95. Beachten Sie, dass Sie warten müssen. Wahrscheinlich gibt es viele Holländer vor Ihnen in der Warteschlange...


Tipp 5: Einkaufen

Manche Campingplätze verfügen über einen Campingshop. Erkenne, dass ein solches Geschäft oft teurer als der Supermarkt im Dorf oder in der Stadt ist. Dieser ist zwar weiter entfernt, aber er spart Ihnen viel Geld. Haben Sie genügend Platz in Ihrem Auto oder Wohnwagen, nimm dann eine Kühlbox mit Gefrierfunktion mit. Dann nehmen Sie eine Packung von 10 Stück aus dem Supermarkt, während Sie bei der Imbissbude für ein Eis das gleiche oder sogar mehr bezahlen.

Und statt dreischichtigem Toilettenpapier nehmen Sie einfach das graue 'Sandpapier'. Denn wenn Sie immerhin schon mit weiniger Luxus auskommen müssen, tue es dann auch gut. Wie gerne fahren Sie dann nach dem Urlaub wieder nach Hause!


Tipp 6: Essen

Natürlich können Sie jeden Tag auswärts essen. In dieser Weise fliegen aber die Euros aus der Tasche. Koche einfach selber, auf einem Gaskocher oder Skottelbraai. Dann können Sie sich eine Menge Geld sparen und essen Sie vielleicht sogar besser, aber sicherlich viel einzigartiger als in einer Imbissbude oder einem Restaurant. Sie haben den Sack Kartoffeln schließlich nicht umsonst mitgenommen! Wenn Sie mal auswärts essen, vermeide dann den Boulevard oder andere belebte Straßen. Sehen Sie namentlich Touristen auf der Terrasse? Gehen Sie vor allem zu den Nebenstraßen und Gassen. Wahrscheinlich finden Sie dort schon die 'Einheimischen'. Erkenne, dass wo die Einheimischen essen, das Essen prima ist und der Preis auch.

Stehen Sie zu Hause schon jeden Tag hinter dem Herd und möchten Sie während des Urlaubs auch wirklich Ferien machen, erwäge dann einen Urlaub zu einem preisgünstigerem Land. Auswärts essen in Deutschland ist im Vergleich zu den Niederlanden billiger, aber in Ländern als Tschechien und Slowenien ist auswärts essen oft freundlich für den Geldbeutel. Diese Länder sind sowieso toll für einen Familienurlaub, so haben mir meine eigenen Kinder erzählt.


Tip 7: Erreichbar während des Urlaubs

Ich bin nicht mit ständiger Erreichbarkeit aufgewachsen, aber sogar die Generation meiner Kinder im Alter von über 30, scheint nicht mehr ohne Smartphone oder Tablet leben zu können. Sie sparen am meisten, wenn Sie diese Energiefresser daheim lassen. Diese Einsparung bietet Ihnen auf jeden Fall mehr Zeit für einander. Außerdem, wenn Sie nicht alles was Sie erleben, direkt auf Facebook posten, haben Sie den Daheimgebliebenen nach Ihrem Urlaub noch eine Menge zu erzählen. Können Sie wirklich nicht ohne, vertiefen Sie sich dann zuvor in die Möglichkeiten. Wähle einen Campingplatz mit Wifi oder kaufe eine Prepaid-Datenkarte fürs Ausland.

Diese Tipps können Sie natürlich endlos ergänzen. Ich bin sehr gespannt ob Sie noch Tipps für mich haben, damit ich in einer anderen Weise sparen kann. Wer weiß, kann ich Ihre Tipps bei meinem nächsten Urlaub sofort anwenden.

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...
_fr_we_use_cookies _fr_cookies
Nach oben