In 3 einfachen Schritten bestellen
Angeln für Anfänger Blog Banner

Angeln für Anfänger

Montag, 27 Juli 2015

Camping und Angeln vereinen sich gut. Viele Campingplätze grenzen ans Wasser oder befinden sich in jedem Fall in der Nähe vom Wasser. Sie wandern dann vom Campingplatz weg und können fast sofort Ihr Angelgerät ins Wasser auswerfen. Sie setzen sich bequem an die Wasserseite hin und warten, bis die Fische anbeißen und inzwischen genießen Sie die Ruhe um Sie herum und die schöne Natur. Das ist ja echt Urlaub! Aber, natürlich beißen die Fische nicht von selbst. Wir haben einen Neunpunkteplan für Sie zusammengestellt und wenn Sie diese Punkte in Betracht nehmen, dann fangen Sie Ihr Angelabenteuer gut vorbereitet an.


1. Erlaubnis um Angeln zu können: Fischereischein

Um in Deutschland (und meist auch in anderen Ländern) Angeln zu dürfen, brauchen Sie in der Regel Erlaubnis dafür. Bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung können Sie einen Fischereischein beantragen. Häufig müssen Sie zuvor eine Fischerprüfung (Theorie und Praxis) absolvieren. Wenn Sie beide bestanden haben, können Sie Ihren Angelschein abholen. Aber mit 'nur' diesem Schein können Sie noch nicht anfangen, denn zusätzlich benötigen Sie noch einen Fischereierlaubnisschein. Diesen kaufen Sie beim Angelladen. Dieser Schein berechtigt Ihnen in dem vorgesehenen Gewässerabschnitt eurer Wahl angeln zu gehen. Wenn Sie im Ausland angeln möchten, erkundigen Sie sich dann vorher. Nicht, dass Sie einen Strafzettel bekommen, weil Sie irgendwo Angeln, wo es nicht erlaubt ist.


2. Ein Angelgerät wählen

Die gängigsten Angelgeräte sind die Teleskopruten und die Steckruten. Eine Teleskoprute ist preisgünstig, aber beschränkt Sie ein wenig, in dem Sinne, dass Sie, während Sie angeln, diese Angelruten nicht einfach einkürzen oder verlängern können. Mit einer Steckrute ist das schon möglich. Wenn Ihr Angel länger ist, können Sie sich selbstverständlich weiter vom Ufer setzen.


3. Fertigangeln

Ihre Ausrüstung hängt zum größten Teil von Ihrer Erfahrung als Angler ab. Sind Sie Neuangler, dann empfehlen wir Ihnen eine Fertigangel zu kaufen. Angeln Sie in stillstehendem Wasser, wählen Sie dann eine schlanke Pose von 0,5 bis 1 Gramm. Angeln Sie in fließendem Wasser, wähle dann ein runderes Modell van 1 bis 3 Gramm.


4. Fische locken

Wenn Sie Neuangler sind oder Sie sind schon erfahren, aber Sie angeln in für Sie unbekanntem Wasser, ist es ratsam, Fertig-Grundfutter mitzubringen, um damit die Fische zu Ihren Fischgründen zu locken.


5. Grundfutter zubereiten

Um Ihr Grundfutter zuzubereiten und aufzubewahren, verwenden Sie am besten einen Futtereimer. Sie legen Ihr Grundfutter in den Eimer, mischen es mit einem Bisschen Wasser und kneten Bälle davon. Vergleiche es mit Fleischklößchen drehen.


6. Guter Köder

Sie wissen jetzt, wie Sie die Fische heranlocken müssen, aber die Fische auch wirklich zu fangen, ist ein Schritt weiter. Dazu brauchen Sie Köder. Gute Köderarten sind Mais, Brot, Maden und Würmer. Achten Sie darauf, wenn Sie Maden und Würmer haben, dass Sie diese in einem Behälter mit Luftlöchern im Deckel aufbewahren.


7. Hakenlöser um schnell Häkchen zu lösen

Wenn Sie angeln, bringen Sie dann immer einen Hakenlöser mit. Hiermit lösen Sie das Häkchen einfach und schnell aus dem Fischmaul. Ein Hakenlöser ist sehr billig und sein Preis doppelt und dreifach wert. Ein Hakenlöser ist ein Stäbchen mit einer Länge von ungefähr 15 cm und ca. 0,5 cm breit mit einem Schlitz am Ende.


8. Kescher

Mit einem Unterfangkescher schaufeln Sie die gefangenen Fische aus dem Wasser. In der Angelsprache heißt das 'landen'. Beachten Sie beim Kauf, dass das Netz feinmaschig genug ist. Nicht, dass Ihnen die Fischbeute aus dem Kescher fällt.


9. Angelstuhl

Weil man oft stundenlang am Wasser verbringt, ist ein Bisschen SitzKomfort schon angenehm. Sie können selbstverständlich viel Geld ausgeben. Aber für weniger als 30 Euro gibt es bereits einen Angelstuhl, aber Sie können auch Fischkisten kaufen, die leicht 500,- Euro oder mehr kosten.


Angeln ist eine ideale Aktivität während Ihres Urlaubs. Es ist entspannend, Sie sind herrlich im Freien und die Umgebung ist wunderschön. Das Angenehme beim Angeln ist, dass Sie auch mit wenig Geld anfangen können. Sind Sie einmal auf den Geschmack von Angeln gekommen, dann können Sie immer noch mehr, zusätzliches oder qualitativ besseres Zubehör kaufen.


Wir sind natürlich offen für Ihre Tipps im Angelbereich. Hoffentlich möchten Sie diese mit anderen Anglern und uns teilen? Wie auch immer, wir wünschen Ihnen einen guten Fang!

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...
_fr_we_use_cookies _fr_cookies
Nach oben