In 3 einfachen Schritten bestellen
Aufblasbare Zelte Blog Banner

Aufblasbare Zelte: im Handumdrehen fertig zum Campen

Donnerstag, 24 März 2016

Vor einigen Jahren sahen wir sie zum ersten Mal: Die wurfzelte, auch Pop-up-Zelte genannt. Man wirft das Zelt in die Luft und wie durch Zauberei klappt das Zelt automatisch auf. Innerhalb von wenigen Sekunden sind Sie fertig zum Campen! Kein Wunder, dass diese Wurfzelt voll im Trend lagen. Was ist momentan der grosse Trend auf dem Gebiet von Zelten? Keine Frage, es sind die aufblasbaren Zelte. Was ist daran so toll? Wir erklären es Ihnen gerne.



Zelt ohne Stangen

Wenn Sie einmal wissen, wie Sie ein normales Zelt mit einem Gestänge aufbauen müssen, ist es nicht mehr so schwierig und wird zur Routine. Sind Sie aber nicht so geschickt, haben zwei linke Hände oder einfach keine Lust sich mit Stangen herumzuschlagen, dann ist ein aufblasbares Zelt die Lösung für Sie. Sie brauchen sich nicht um fehlende oder kaputte Stangen zu kümmern, denn es gibt überhaupt keine Stangen! Bei einem aufblasbaren Zelt sind alle Stangen durch Luftschläuche ersetzt worden. Die Luftkammern blasen Sie mit der mitgelieferten Handpumpe oder mit einer speziellen Pumpe Kompressor auf. Diese Luftkammern sind sehr robust und im Vergleich mit Fiberglasstangen viel stärker. Wenn Sie es überhaupt schaffen, eine Luftkammer kaputt zu machen, dann können Sie diese einfach ersetzen, zu vergleichen mit einem defekten Schlauch am Fahrrad. .



Einfacher Auf- und Abbau

Einer der grössten Vorteile eines aufblasbaren Zeltes ist der Auf- und Abbau. Wo Sie beim Aufbau eines 'normalen' Tunnelzeltes minimal 2 Personen für den Aufbau brauchen, können Sie ein aufblasbares Zelt alleine und in kürzester Zeit aufbauen. Außerdem ist ein aufblasbares Zelt durch die fehlenden Stangen leichter als ein herkömmliches Zelt und daher einfacher zu transportieren.



Hausmarke

Unsere 2016-Kollektion umfasst ein breites Angebot an aufblasbaren Zelten. Für jeden Geschmack und jedes Budget ist das passende Zelt dabei: verschiedene Familienzelte in Polyester und Baumwolle/Polyester, Leichtgewicht-Wohnwagenvorzelte und Vorzelte für die kleineren Campingbusse.


Die meisten aufblasbaren Zelte sind mit getrennten Luftkammern ausgestattet. Sie blasen die Luftkammern separat über die Ventile, die sich an der Unterseite des Zeltes befinden, auf. Bei einigen Zelten ist der Aufbau extra einfach, weil das Außenzelt, die Bodenplane und das Innenzelt miteinander verbunden sind. Beim Miami 6, das Flaggschiff unserer Kollektion, sind alle Luftkammern, mit Ausnahme die des Vordaches, miteinander verbunden, damit Sie das Zelt in einem Arbeitsgang aufblasen können.



Vorteile und Nachteile auf einen Blick

Natürlich haben die aufblasbaren Zelte nicht nur Vorteile. Nachfolgende haben wir die Vor- und Nachteile für Sie aufgelistet:


Vorteile: Sehr schnell und einfach aufzubauen, leichter im Vergleich zu 'normalen' Tunnelzelten, keine gebrochenen, beschädigten oder verschwundenen Stangen mehr, Luftkammern bewegen mit dem Wind, wodurch sie weniger belastet werden und Sturm und Fallwind besser gewachsen sind.


Nachteile: Die Pumpe ist im Zelttuch eingerollt, was dazu führt, dass das Packmaß etwas größer ist. Aufblasbare Zelte sind daher weniger für einen Fahrradurlaub geeignen sondern vor allem für einen Familienurlaub. Weil das Außenzelt, die Bodenplane und die Innenzelte alle miteinander verbunden sind, ist es nicht möglich, das Zelt in mehrere Pakete aufzuteilen. Dadurchkönnte sich das Packen des Autos für den Urlaub etwas schwieriger gestalten. Bei warmem Wetter dehnen die Luftkammern aus. Bei Temperaturen über 25 Grad empfehlen wir unseren Kunden, die Luftkammern nicht mehr als 0,4/0,5 bar aufzublasen, weil sonst der Druck in den Kammern zu groß wird.



Sortiment der aufblasbaren Zelte der Obelink Hausmarke

Tunnelzelt für 2-4 Personen:


Große Tunnelzelte:


Wohnwagenvorzelte:


Busvorzelte:


Außerdem haben wir auch verschiedene Modelle der Marken Kampa und Vango im Sortiment.


Haben Sie bereits Erfahrungen mit einem solchen Zelt? Lassen Sie es uns wissen!

Comments

U
"der trend hat schon in den 70 iger jahren angefangen mit englischen und einem schweizer qualitäts zelt, swiss igloo, mit feuerwehrschläuche zum aufpumpen!"
N
"Ich sehe nirgends die Wassersäulenzahl.wo steht sie?"
S
"Der Trend hat bereits vor 20 Jahren mit Karsten Tenten begonnen. Die Qualität von diesen erreichen aber die neuen Modelle leider nicht. Allein der Luftdruck Unterscheid von neu 0,5-0,8 bar und Karsten 3,5-4bar sagt alles. Einfach mal nach geplatzen Schläuchen bei google suchen. Die gibt es nur beinden neuen Modellen."
SN
"Guten Tag. Der Trend der aufblasbaren Zelte hat auch Facebook erreicht. Dort gibt es inzwischen eine Gruppe die sich damit befasst. Luftzelt-Camper, hier bekommen Interessierte wertvolle Tips und Hilfen von Luftzelt-Besitzern. "
Laden...
_fr_we_use_cookies _fr_cookies