In 3 einfachen Schritten bestellen
Mit survival anfangen Blog Banner

Mit survival anfangen, wie macht man das?

Freitag, 24 März 2017

Survival ist eine Sportart, wie viele andere Outdoor-Sportarten, die sehr kraftaufbringend sein kann. Es ist eine harte Sportart, bei der Rennen und Hindernisse kombiniert werden und viel Kondition des Sportlers fordert. Dafür ist auch viel Training, Technik und Kraf notwendig um einen Survivalrun erflogreich durchzulaufen. Sind Sie bereit für die Herausforderung und wollen Sie diese Sportart testen? Lesen Sie dann weiter!



Survival, was ist das?

Survival ist wortwörtlich aus dem Englischen übernommen worden und bedeutet "Überleben". Diese Sportart ist im Jahr 1989 in einem kleinen Dorf Namens Beltrum im Achterhoek entstanden. Seit dem ersten Survivalrun wurden stets neue Vereine gegründet und seitdem werden in ganz Niederlande viele Wettkämpfe abgehalten.


Während eines Survival-Wettkampfes überwinden die Teilnehmer allerlei Hindernisse, verteilt über einem Parcour über verschiedene Längen. Ein Survivalrun hat eine Länge zwischen 15 und 25 km und ungefähr 70 Hindernisse. Aber es gibt auch mittellange Strecken (7,5-15 km) und kurze Strecken (6-9 km). Außerdem ist es möglich an einem Paarrun oder einem Gruppenrun teilzunehmen. Die Hindernisse gibt es in allen Formen und Maßen: von einem simplen Seilklettern bis hin zu schweren Kombinationen auf flinken Höhen. Neben den gebauten Hindernissen, ist die Natur an sich schon eine flinke Herausforderung: Die Survivalrunner rennen durch Wälder, Felder und Wasser. So ein Wettrennen wird übrigens nicht wegen ein bisschen Regen oder Schnee abgesagt, das ist das, was die Herausforderung noch größer macht. Sie werden auf Kondition, Kraft, Technik und am wichtigsten: Durchsetzungsvermögen getestet.



Kann ich das auch?

Natürlich klingt Survival schon heftig, aber mit dem richtigen Training kann jeder mit Survival anfangen! Niemand macht nach einer Trainingsstunde einen perfekten Sprung vom Seil. Trotzdem ist (Arm)Kraft und Kondition eine gute Grundlage, aus der Sie viel Profit ziehen können. Nach ein paar Trainingseinheiten werden Sie merken, dass Sie die Technik besser beherrschen, mehr Kraft bekommen und alles ein wenig einfacher wird: Also durchsetzen!



Was brauche ich für survival?

Während eines Survivalrennen sind Sie vielen Elementen ausgesetzt: Nässe, Kälte, Hitze, unebene Oberflächen und extreme Höhen. Es ist also wichtig, dass Ihr Outfit darauf vorbereitet ist. Die folgenden Items sind wichtig füt sowohl Training als auch für Wettkämpfe.

  • T-Shirt und Thermo Hemd: ein Thermo Hemd hält Sie warm und trocknet während des Trainings oder Wettkampfes. Darüber ziehen Sie ein T-Shirt an, worin Sie sich gut bewegen können. Schauen Sie sich z.B die Thermo Shirts von Craft an.
  • Leggings: entscheiden Sie sich für eine Leggings in denen Sie sich frei bewegen können, sodass Sie sorgenlos die Hindernisse bezwingen können. Achten Sie darauf, dass die Leggings nicht zu viele Nähte hat und sich gut an Ihren Körper anpasst um Scheuerungen zu vermeiden.
  • Rennschuhe: wie beim Joggen beginnt es mit den richtigen Schuhen. Achten Sie darauf, dass Sie die Trail-Schuhe nehmen; diese sorgen für einen besseren Halt auf unebenen, modderigen und steinigen Untergründen. Außerdem ist das herstellen von einer guten Fußklemme einfacher, wenn die Schuhe mehr halt geben. Denken Sie auch an gute Socken, die schnell trocknen.
  • Trainingsjacke: halten Sie Ihren Körper warm während des Aufwärmens und nach dem Training/Wettkampf mit einer Trainingsjacke.
  • Unterwäsche: ziehen Sie eine komfortable Unterhose an. Für Frauen ist ein Sport-BH wichtig.
  • Bei kaltem Wetter ist auch auch gut eine kleine Mütze und ein paar Handschuhe mitzunehmen. Diese können Sie immer einfach wegstecken.

Auch toll: Bei jedem Survival Wettkampf bekommen Sie ein T-Shirt mit einer Nummer. Eine schöne Erinnerung an den Wettkampf an dem Sie teilgenommen haben. Dieses können Sie nachfolgend z.B beim Training tragen.



Einfach machen!

Haben Sie schon mit Survival begonnen oder beginnen Sie bald? Vielleicht betreiben Sie den Sport auch schon seit Jahren. Teilen Sie Ihre Survival Erfahrungen mit uns!

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...