In 3 einfachen Schritten bestellen

Sicherheit auf dem Campingplatz: 3 Tipps

Freitag, 2 Juni 2017

Wenn Sie campen, wünschen Sie sich natürlich einen sorgenlosen Urlaub und schönes Wetter. Dann schadet es nicht, über ein wichtiges Thema nachzudenken: Sicherheit. Zuhause schließen Sie ganz normal alle Türen ab, bevor Sie schlafen gehen. Auf dem Campingplatz läuft das ganz anders ab: Den Wohnwagen schließen Sie mit einem kleinen Schloss ab und das (Vor)Zelt verschließen Sie mit einem Reißverschluss. Das ist of schon alles. Es gibt einige Dinge, die Sie verändern können, damit der Campingplatz sicher(er) wird! Wir haben diese Dinge für Sie aufgezählt.



Tipp 1: Sorgen Sie dafür, dass Sie einen Safe dabei haben

Sind Sie bei den Nachbaren auf einen Kaffee eingeladen, machen Sie einen Tagesausflug, oder machen Sie einen langen Abendspaziergang? Das sind Momente, in denen Einbrecher zuschlagen. Fragen Sie darum bei Ankunft nach, ob der Campingplatz Schließfächer für seien Gäste anbietet. Ist das nicht der Fall, schaffen Sie sich selbst ein Wohnwagenschließfach an. Verstauen Sie hier zum Beispiel Ihre Pässe und Geld und verstecken Sie dieses Schließfach gut, sodass es für Dritte nicht zugänglich ist.



Tipp 2: Benutzen Sie ein Deichselschloss oder eine Reifenklemme

Um zu verhindern, dass Ihr Wohnwagen gestohlt wird (zum Beispiel auf einem öffentlichen Parkplatz), können Sie von einem Deichselschloss oder Reifenklemme Gebrauch machen. Verwenden Sie dies auf Campingplätzen und anderen öffentlichen Orten. Wir zählen die Vor- und Nachteile für Sie auf.



Deichselschloss

+ Der Wohnwagen kann nicht angekoppelt werden, wodurch es unmöglich ist, den Wohnwagen zu entwenden

+ Einfach und schnell zu montieren

+ Kompakt und einfach zu verstauen

- Nicht alle Modelle sind geprüft

- Nicht gut sichtbar

- Keine Universal-Modelle


Reifenklemme

+ Gut zu sehen, dass der Wohnwagen gesichert ist

+ Univeral, achten Sie aber auf die Reifengröße

- Ist nicht so schnell zu montieren

- Schwer im Gewicht

- Besteht aus mehereren Teilen



Um eine gute Entscheidung zu treffen, ist es wichtig, zu überprüfen welche Anforderungen Ihre Versicherung stellt. Es gibt 3 Möglichkeiten:
  • Sie müssen ein Deichselschloss besitzen: In diesem Fall brauchen Sie ein SCM zertifiziertes Deichselschloss haben und dies bei Ihrer Versicherung nachweisen.
  • Sie müssen eine Reifenklemme besitzen: In diesem Fall brauchen Sie eine SCM zertifizierte Reifenklemme und müssen dies bei Ihrer Versicherung nachweisen.
  • In einigen Fällen wird beides verlangt: Sowohl eine zertifizierte Reifenklemme als auch ein zertifiziertes Deichselschloss.

Wenn Sie Ihren Wohnwagen nicht versichert haben, dann ist ein zertifiziertes Schloss nicht notwendig. Ob ein Schoss zertifiziert ist, können Sie an der SCM Vermeldung erkennen. Auf dem Schloss befindet sich dann ein Aufkleber mit einer SCM Nummer: diese Nummer geben Sie an Ihre Versicherung weiter.



Tipp 3: Lassen Sie wertvolle Dinge zu Hause

Angesichts der Tatsache, dass ein Zelt nicht so einfach abzuschließen ist, wie ein Wohnwagen, ist es wichtig, nicht zu viele wertvolle Dinge mitzunehmen. Denken Sie gut darüber nach, ob es wirklich notwendig ist, ein Smartphone, iPad, Tablet oder einen Laptop einzupacken. Befestigen Sie kein Schloss am Reißverschluss, denn das lädt Diebe erst recht ein. Wenn es notwendig sein sollte, wertvolle Dinge mitzunehmen, sorgen Sie dann dafür, dass Sie einen Campingplatz besuchen, der Schließfächer besitzt, oder verstauen Sie Ihre Wertgegenstände sicher in Ihrem Auto.


Welche Regeln befolgen Sie, um sich vor Dieben zu schützen?

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...