In 3 einfachen Schritten bestellen
Wohnmobil in den Winterurlaub Blog Banner

Gut vorbereitet mit dem Wohnmobil in den Winterurlaub

Donnerstag, 29 Dezember 2016

Die Wintersportsaison hat angefangen. Diese Periode dauert etwa ein halbes Jahr und ist bei vielen Europäern sehr beliebt. Eine Woche Skifahren oder Snowboarding und abends mit einem Schnaps auf der Couch oder in der Kneipe. Ein Urlaub mit viel Aktion, Spaß und Atmosphäre. Heute eine besondere Weise des Wintersports, nämlich in den Winterurlaub mit dem Wohnmobil!



Viel Bewegungsfreiheit mit einem Wohnmobil im Winterurlaub

Mit einem Wohnmobil verfügen Sie über viel Bewegungsfreiheit. Sie sind nicht von den Daten, an dem Sie die Unterkunft gebucht haben, abhängig und Sie können im Grunde gehen, wohin Sie möchten. Wenn das Skigebiet enttäuscht, zu belebt ist oder möchten Sie halt mehrere Skigebiete während Ihres Urlaubs sehen? Mit einem Wohnmobil ist das kein Problem.



Preisgünstig Weise von Winterurlaub machen

Wenn Sie selbst ein Wohnmobil besitzen, dann ist es darüber hinaus auch viel preisgünstiger, um mit dem Wohnmobil in den Wintersport zu fahren. Im Allgemeinen bringt der Wintersport immer einige extra Kosten mit sich. Denke an einen Skipass, Skiunterricht, gute Bekleidung und die Unterkunft. Die Stellplätze auf einem Campingplatz sind viel billiger und mit ein Bisschen Glück haben Sie einfach Zugang zu warmem Wasser und Strom. Natürlich hat Wintersport mit dem Wohnmobil nicht nur Vorteile. Es gibt einige Sachen, die Sie extra berücksichtigen sollten.



Platz

In einem Wohnmobil haben Sie in der Regel weniger Platz als in einer Ferienwohnung oder in einem Appartement. Für den Wintersport brauchen Sie viele Sachen und diese Sachen müssen Sie auch im Wohnmobil lagern können. Es wäre daher ideal, wenn Sie mit 4 Personen ein 6-Personen-Wohnmobil zur Verfügung haben. Es gibt in einem Wohnmobil meistens kein Platz, um Ihre Kleidung zu trocknen. Nach einem Tag Skifahren oder Snowboarding ist Ihre Kleidung nass vom Schnee und diese Kleidung muss trocknen, so dass Sie diese den nächsten Tag wieder verwenden können. Glücklicherweise sind die meisten Campingplätze in den Wintersportgebieten auf diese Situation vorbereitet und gibt es spezielle Räume auf dem Campingplatz, wo Ihre Kleidung trocknen kann. Um etwas mehr Platz zu schaffen, können Sie auch ein Vorzelt erwägen. Beispiele dafür sind das Mobil Camper 320 grey und Obelink Comet 420 PVC. Diese Vorzelte sind aus PVC hergestellt worden und sind daher auch für den Winter geeignet. Bitte beachten Sie, dass Sie zum Beispiel bei Schneefall zusätzliche Sturmstangen und Verandastangen brauchen, um Ihr Zelt zu verstärken.



Winterreifen

Mit dem Wohnmobil haben Sie viel Bewegungsfreiheit, aber es ist schon wichtig, gut vorbereitet auf dem Weg zu gehen. Denke zum Beispiel an Winterreifen und Schneeketten, die in vielen Ländern vorgeschrieben sind. Mit Winterreifen haben Sie mehr Grip auf den Straßen und Schneeketten helfen Ihnen dabei durch den Schneehaufen zu fahren.



Warm bleiben

Zum Schluss und vielleicht dasjenige, das Sie am meisten fürchten. Warm bleiben! Fast jedes Wohnmobil ist mit einer Heizung ausgestattet. In den meisten Fällen betrifft es ein Modell von Truma, wie die 3004 S Heizung Truma P. Um die erforderliche Leistung zu berechnen, können Sie von 100 Watt pro Kubikmeter ausgehen. Mit einer Leistung von 3000 Watt können Sie einen Raum von 30 Kubikmetern erwärmen. Um die Kälte abzuhalten, können Sie sich Isoliermatten kaufen, wie zum Beispiel die Außenisoliermatte von Obelink. Diese Matten befestigen Sie an der Außenseite der Vorder- und Seitenfenster. Auf diese Weise hat die Kälte weniger Chance, um hereinzukommen. Wenn Sie isolieren, ist es wichtig, dass Sie Luftentfeuchter verwenden. Feuchtigkeit wird mit Isolierung weniger gut abgeführt und Luftentfeuchter werden die Luftfeuchtigkeit senken. Ein weiterer Tipp ist die Heatek Fußbodenheizung. Mit diesen Matten gehören kalte Füße der Vergangenheit an. Die Matten sind in verschiedenen Größen erhältlich und haben einen geringen Stromverbrauch. Es braucht in einem Wohnmobil sicherlich nicht kalt zu sein, aber eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete.


Sind Sie schon mal mit dem Wohnmobil in den Winterurlaub gefahren. Wenn ja, was ist Ihr Geheimtipp?

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...