In 3 einfachen Schritten bestellen
Campingausrüstung Bild

Verlängere das Leben Ihrer Campingausrüstung

Dienstag, 7 Oktober 2014

Die Campingsaison 2014 ist für die meisten Leute vorbei. Sie sind wieder bei der Arbeit, die Kinder sind zur Schule. Die Tage werden kürzer und kälter. Jetzt ist die Zeit da, wenn Sie den Saisonsstellplatz verlassen, um die Campingausrüstung zu reinigen und zu lagern. In diesem Blog geben wir Ihnen einige Empfehlungen, wie Sie Ihre Campingausrüstung in der richtigen Weise lagern und reinigen.

Wohnwagen in den Winterstellplatz stellen

Wenn Sie Ihren Wohnwagen für längere Zeit abstellen, empfehlen wir Ihnen, dass Sie ihn zuerst gut waschen. Sie können ihn danach wachsen und eventuell mit einer Wohnwagenhülle versehen. Diese schützt unter anderem vor Algenbildung, Verschmutzung (Luftverschmutzung, Vogelkot), Verfärbung und Verschleiß durch (säuren) Regen. Sie können auch einen Feuchtigkeitsabsorber in den Wohnwagen stellen. Denken Sie bei der Reinigung auch an den Abwassertank und den Frischwassertank. Dafür gibt es spezielle Reinigungsmittel. Was bekannt sein soll, aber leider doch oft vergessen wird: das Ablassen des Wassers aus dem Warmwasserbehälter. Sie möchten selbstverständlich nicht, dass die ganze Sache im Winter gefriert.


Lagern Sie Ihr Vorzelt richtig

Vor einiger Zeit haben wir schon ein Blog geschrieben, in dem wir andeuteten, wie Sie Ihr Vorzelt am besten 'winterfertig' machen können. In diesem Blog finden Sie Info in Bezug auf das Zusammenfalten des Zeltes, aber auch über das Gestänge und die Lagerung.


Wie reinigen Sie Ihr Zelt?

Vielleicht schon längst klar, aber packen Sie Ihr Zelt auf jeden Fall komplett sauber und trocken ein. Verwende keine aggressiven Reinigungsmittel, wenn Sie das Zelt reinigen möchten, denn sonst greifen diese die Beschichtung und Wasserdichtheit des Tuches an. Am besten nehmen Sie Wasser und eine weiche Bürste. Enthält das (Vor-)Zelt Teile aus PVC, dann können Sie dafür eventuell Wasser mit grüner Seife verwenden. Möchten Sie Ihr Zelt mit einem Zeltreiniger sauber machen, nehmen Sie dann bitte in Betracht, dass Sie dann eigentlich Ihr Zelt wieder imprägnieren müssen.


Ist Ihr Zelt vor der Lagerung komplett?

Überprüfen Sie ob das Zelt noch komplett ist und ersetze fehlende oder defekte Teile sofort. Nicht, dass Sie nächstes Jahr, wenn Sie wieder zum Campingplatz fahren, dort feststellen müssen, dass Ihnen Teile fehlen. Viele Zelte haben Fiberglasstangen. Wir empfehlen Ihnen, diese pro Stange zusammenzubinden, damit sie nicht vertauscht oder beschädigt werden. Stangen aus Stahl, zum Beispiel die eines Vorzeltes, können Sie mit Vaseline einfetten. Das ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn Ihr Campingplatz sich in der Nähe der Küste befand. Salz beschleunigt nämlich Korrosion. Der Raum, in dem Sie das Zelt lagern, muss gut belüftet und trocken sein, wo Ungeziefer keinen Zugang hat.


Wie lagern Sie Ihr Campingzubehör?

Haben Sie eine Kühlbox oder einen Kühlschrank, lassen Sie dann einen Spalt offen, denn sonst können unangenehme Gerüche entstehen. Campingmöbel bewahren Sie am besten in der Originalverpackung auf. Natürlich reinigen Sie diese zuerst und bewahre dabei auch die Gebrauchsanweisung. Haben Sie eine Rangierhilfe, schmiere dann die beweglichen Teile ein, so dass sie weiterhin reibungslos läuft und nehmen Sie die Rollen vom Reifen. Die Batterie können Sie an ein Ladegerät hängen, damit die Batterie rechtzeitig wieder voll ist.


Ist Ihr Wohnwagen mit einem Rollvorhang oder einem Rastrollo ausgestattet, lassen Sie diese dann 'oben', sonst haben Sie das Risiko, dass die Federn faul werden.

Luftmatratzen bewahren Sie am besten im Karton oder in einer Tasche auf. Selbstaufblasbare Matten rollen Sie am besten mit geöffnetem Ventil aus. Schlafsäcke können Sie bei Bedarf waschen. Sie können fast alle bei 30° C gewaschen werden. Seien Sie vorsichtig mit einem Schlafsack mit Daunen. Achten Sie dabei besonders gut auf die Waschvorschriften. Praktischer wäre es eigentlich, wenn Sie einen Lakenschlafsack verwenden. Diesen können Sie einfacher waschen.


Hinein mit den Außensachen?

Wahrscheinlich nehmen Sie die folgenden Sachen nicht alle mit zum Campingplatz, aber auch wenn Sie diese 'nur' zu Hause verwenden, sollen diese im Winter gelagert werden. Ein Grill machen Sie selbstverständlich sauber. Enthält Ihr Grill eine Gusseisenplatte, fetten Sie diese dann mit Öl ein. Unterlassen Sie das, dann gehen Sie das Risiko auf Oxydation ein. Es macht Sinn, Ihren Grill mit einer Abdeckung zu versehen. Haben Sie genügend Stauraum, stellen Sie den Grill dann innen ab. Mit einem Pool ist es wichtig, dass Sie ihn gründlich trocknen, bevor Sie ihn lagern, da Feuchtigkeit das Material porös machen kann. Sie frisst sich sozusagen durch das Material hindurch. Darüber hinaus bringt eine feuchte Lagerung einen üblen Geruch mit sich. Offensichtlich ist, dass Sie Ihren Pool in einer trockenen Umgebung lagern. Ihr Gartenmöbelset lagern Sie am besten trocknen und wenn Sie genügend Platz haben, vorzugsweise innen. Beachten Sie, dass Sie Holzmöbel nie abdecken müssen. Flecken durch Feuchtigkeit und das Eindringen der Sonne sind oft die Folge. Wickermöbel können draußen stehenbleiben. Sie müssen nur aufpassen dass, wenn Sie während der Frostzeit auf einen Wickerstuhl Platz nehmen, diesen kaputtfrieren kann.

Zweifellos sind wir mit dieser Liste keineswegs vollständig, aber hoffentlich helfen diese Tipps Ihnen, Ihre Camping und Outdoor-Ausrüstung so lange wie möglich schön zu halten. Haben Sie selbst irgendwelche Tipps oder machen Sie bestimmte Sachen ganz anders als wir sie oben beschrieben haben, informieren Sie uns dann bitte darüber. Wir wissen eine Menge vom Camping-und Außenbereich, aber möchten nie aufhören dazuzulernen.

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...
_fr_we_use_cookies _fr_cookies
Nach oben