In 3 einfachen Schritten bestellen

Wanderkleidung für den Herbst: 5 Tipps!

Freitag, 22 September 2017

Der Herbst ist im Anzug! Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken, und der erste Herbststurm hat uns bereits heimgesucht. Die perfekte Zeit für lange Herbstwanderungen in der Natur. Genießen Sie die herrlichen Herbstfarben der Bäume und lauschen Sie beim Gehen dem Rascheln des Laubes unter Ihren Füssen. Richtig erholsam und schön ist eine solche Wanderung aber nur in der richtigen Kleidung und Schuhen. Lesen Sie hier die 5 Tipps unserer Wander-Experten. Sie erklären Ihnen, wie Sie während der Wanderung warm und trocken bleiben.


Tipp 1: Tragen Sie robuste Wanderschuhe, die gut und bequem sitzen.

Tipp 2: Wählen Sie atmungsaktive Socken mit Polypropylen, um Blasenbildung zu verhindern.

Tipp 3: An kalten Tagen: Nehmen Sie Handschuhe und Mütze mit.

Tipp 4: Kleiden Sie sich nach dem sogenannten Zwiebelprinzip. Das heißt mehrere dünne Schichten übereinander. Beginnen Sie mit einem Polo-/T-Shirt, darüber eine Softshell Jacke oder Fleecejacke und als Topschicht eine Hardshell Jacke.

Tipp 5: Tragen Sie eine warme und komfortable Wanderhose.

Tipp 1: Tragen Sie robuste Wanderschuhe, die gut sitzen

Wanderschuhe sorgen durch ihre rutschfeste Sohle für einen sicheren Tritt und halten Ihre Füße angenehm warm. Sie sollten gut sitzen und zu Ihrer Fußform passen. Wanderschuhe werden in verschiedene Kategorien eingeteilt, abgestimmt auf ihre Zweckbestimmung. Für leichte Herbstwanderungen in flachem oder leicht hügeligen Gelände durch Grünflächen und Waldgebiete oder auch in den Dünen sind Schuhe der Kategorie A geeignet. Mehr über das Finden des richtigen Wanderschuhs lesen Sie in unserem Blog ' 8 Tipps zum Kauf von Wanderschuhen'.



Tipp 2: Wählen Sie atmungsaktive Socken

Wanderschuhe bieten den besten Komfort in Kombination mit speziellen Wandersocken. Entscheiden Sie sich für atmungsaktive Socken mit Polypropylen, damit bei Reibung keine Blasen entstehen. Je höher der Anteil von Polypropylen, desto atmungsaktiver die Socken. Tragen Sie keine normalen Baumwollsocken, damit riskieren Sie unangenehme Blasen.



Tipp 3: Sorgen Sie bei Kälte für warme Accessoires

Für kalte Tage: Nehmen Sie Handschuhe oder Fäustlinge mit, um sich vor kalten Händen zu schützen. Daneben empfiehlt sich eine Mütze oder Ohrwärmer, damit Sie nicht zu viel Wärme verlieren über den Kopf.



Tipp 4: Kleiden Sie sich nach dem Zwiebelprinzip

Mehrere dünnere Lagen übereinander isolieren besser als wenige dicke Schichten. Darauf basiert das Zwiebelprinzip.


Die Topschicht: Hardshelljacke

Hardshelljacken sind atmungsaktive, wind- und wasserdichte (WC5000) Hightechprodukte, die dauerhaft vor Wind, Regen und Schnee schützen. Darum eigenen Sie sich als oberste Schicht.


Die Zwischenschicht: Softshelljackie oder Fleecejacke

Eine Softshelljacke ist besonders atmungsaktiv, winddicht en wasserabstoßend. Die Nähte sind nicht verschweißt, dadurch sind diese Jacken ‘nur’ wasserabstoßend und nicht wasserdicht. Demgegenüber steht eine etwas höherer Tragkomfort. Die Softshelljacke eignet sich in der kalten Jahreszeit als Zwischenschicht und bei wärmeren Temperaturen als Topschicht. Sie können sich auch für eine Fleecejacke entscheiden. Diese bietet noch etwas mehr Tragkomfort, fühlt sich warm und besonders weich an. Wählen Sie die Jacke, die Ihnen das beste Traggefühl gibt.


Die unterste Schicht: T-Shirt oder Poloshirt

Wähle als unterste Schicht ein T-Shirt oder Poloshirt aus weichem, schnelltrocknendem Material


Tipp 5: Wählen Sie eine warme, komfortable Wanderhose

Machen Sie sich auf die Suche nach einer Hose, die sich für Wanderungen bei kälteren Temperaturen eignet. Es hat wenig Sinn, einen warmen Oberkörper zu haben, aber an den Beinen zu frieren. Nehmen Sie eine gefütterte Hose mit einem wasser- und schmutzabweisenden Oberschicht. So bleiben auch Ihre Beine warm und trocken.


Zeit, um nach draussen zu gehen!

Haben Sie die ideale Ausrüstung komplett? Dann gilt es nur noch eine schöne Route auszusuchen, um den Herbst in seiner ganzen Pracht zu genießen. Beim Fremdenverkehrsamt gibt man Ihnen gerne Tipps über die schönsten Wanderungen in Ihrer Umgebung. Oder googeln Sie im Internet unter „Die schönsten Herbstwanderungen in Deutschland“ für wertvolle Anregungen.


Welche Erfahrung haben Sie mit Herbstwanderungen? Haben Sie einen Tipp wo es am schönsten ist? Teilen Sie es mit uns und anderen Blog-Lesern aus ganz Deutschland.

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...