In 3 einfachen Schritten bestellen

Was muss ich wissen über eine Schlafmatte?

Dienstag, 25 September 2018

Komfortabel schlafen bedeutet für jeden etwas anderes. Während der eine gerne auf einer möglichst harten Matratze schläft, bevorzugt der andere ein weiches Bett oder schwört auf ein Wasserbett. So ist es auch beim Schlafen auf dem Campingplatz. Wo viele am liebsten auf Luftmatratzen oder Luftbetten liegen, finden andere auf Isomatte oder schlafmatte praktischer. Sie gewinnen stets mehr an Popularität unter Campern. Höchste Zeit, die vielseitigen Matten mal etwas näher unter die Lupe zu nehmen. Wir zeigen Ihnen, welche Sorten es gibt und was Ihre Eigenschaften sind.



Verschiedene Sorten Schlafmatten

Eine Schlafmatte oder Isomatte ist eine aufrollbare Matratze die zum Camping oder Trekkingtouren mitgenommen werden kann. Die Anforderungen an eine Schlafmatte sind groß und je nach Verwendungszweck unterschiedlich. Sie sollte bequem, isolierend ,leicht, klein aufrollbar, robust und dauerhaft sein. Wir unterscheiden drei Sorten Schlafmatten mit unterschiedlichen Eigenschaften:


  • Leichtgewicht Matte
  • Trekking Matte
  • Selbstaufblasende Matte

Leichtgewicht Matte

Wie der Name schon sagt, geht es bei dieser Schlafmatte vor allem um das Gewicht. Sie wiegt nicht mehr als ein Kilo und ist daher besonders beliebt bei Menschen die mit wenig Gewicht reisen möchten. Diese Matte gibt es in verschieden Arten:

  • Die klassische Noppenmatte
  • Die Schaumstoffmatte
  • Die selbstaufblasende Matte


Trekking Matte

Diese Matte ist vor allem für Trekkingtouren gemacht. Sie zeichnet sich aus durch eine hohe Isolation (siehe R-Wert), leichtes Gewicht und ein möglichst kleines Packmaß. Darum sind diese Matten meistens relativ dünn. Auch hier gibt es zwei Arten:

  • Schaumstoffmatte
  • Selbstaufblasende Matte

Schaumstoffmatten gibt es in einfachert oder luxurieuser Ausführung aus geschlossenzelligem Schaumstoff sind sehr robust und extrem unempfindlich und dadurch geeignet für schroffe Untergründe. Selbst spitze Steine können diesem Material nichts anhaben. Sie lassen sich sehr schnell aus- und wieder einrollen, haben aber ein relativ großes Packmaß und wenig Liegekomfort. Sie sind allerdings sehr isolierend und darum vor allem geeignet für Wintertouren oder als extra isolierende Schicht unter eine Luftmatratze. Die selbstaufblasenden Matten haben einen deutlich höheren Liegekomfort, wie beispielsweise die Thermarest Trail Pro Large Gecko.


Komfort Matte

Diese Matten zeichnen sich vor allem durch ihren hohen Liegekomfort aus. Sie sind meistens selbstaufblasend aber etwas dicker – und daher auch etwas schwerer – als die Trekking-Varianten. Sie haben auch ein größeres Packmaß als die dünneren Modelle. Diese Matten bestehen aus einem luftdichten Außenmaterial aus Polyester oder Polythylen das um einen Kern aus offenzelligem Schaumstoff gespannt wird. Öffnet man das Ventil, füllt sich die Matte mit Luft. Für den Transport presst man die Luft wieder heraus. So erhält man eine ziemlich kleine Matte oder Rolle. Bei diesem Matten gibt es verschiedene Dicken, Größen und mit unterschiedlichen Isolationswerten. Ein Beispiel einer sehr bequemen Komfortmatte ist die Obelink Sleepwell.



Aufbewahren

Schlafmatten werden fast immer in einer Tasche geliefert. Diese sind praktisch, um die Matte zu transportieren. Sind Sie aber zu Hause und möchten Sie die Matte lagern, dann ist es ratsam, diese ausgerollt und mit geöffnetem Ventil wegzustellen oder wegzulegen. Auf diese Weise bleibt die Füllung länger in optimalem Zustand.


R-Wert

Der R-Wert gibt den Wärmedurchgangswiderstand (R = Restistance/Widerstand) eines Materials an. Mit anderen Worten, wie gut eine Matte gegen Kälte von unten isoliert. Je höher der R-Wert liegt, umso besser isoliert die Isomatte. Die These, je dicker die Matte desto höher ihr R-Wert, stimmt allerdings nicht unbedingt. Denn neben der Dicke spielen auch andere Faktoren eine Rolle, wie die Beschaffenheit des Materials, die Füllung, Oberfläche und der Aufbau der Luftkammern. Informieren Sie sich also immer über den R-Wert und schauen Sie nicht nur auf die Dicke einer Matte. In der untenstehenden Tabelle finden Sie die R-Werte und Ihre Einsatzgebiete.



R-Wert Temperatur
1 - 2,5 bis +7° C
2,5 - 3,5 bis -5° C
3,5 - 4,5 bis -11° C
4,5 - 5,5 bis -17° C
5,5 of hoger ab -22 °C


Beachten Sie: : Nicht immer ist ein R-Wert genannt. Wenn das nicht so ist, können Sie davon ausgehen, dass dieser nicht sehr hoch ist und die Matte wahrscheinlich vor allem für den Sommer geeignet ist.


Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...