In 3 einfachen Schritten bestellen
banner backpack

Was nehmen Sie mit zum Backpacken?

Mittwoch, 18 Oktober 2017

Sie planen ein Backpacking. Die Vorfreude macht sich in Ihnen breit und so langsam suchen Sie die Dinge zusammen, die Sie dafür benötigen. Vielleicht haben Sie eine Checkliste gemacht oder Sie fragen andere Backpackern, was Sie alles mitnehmen müssen. Neben der geeigneten Kleidung gibt es nämlich eine ganze Menge Accessoires, die sie gut gebrauchen können, egal wohin die Reise geht. Wir geben Ihnen gerne ein paar Tipps mit!



1. TSA Ziffernschloss: Fühlen Sie sich sicher unterwegs

Kleine Schlösser sind unentbehrlich auf Reisen. Sie brauchen Sie, um Ihren Rucksack abzuschließen, wenn Sie fliegen oder eine lange Busreise machen. So verhindern Sie, dass jemand etwas aus Ihrem Rucksack nehmen kann oder etwas hineinlegen. Aber auch in Ihrer Unterkunft, sei es in einem Hostel oder Jugendherberge, ist es vor Vorteil, wenn Sie Ihren Rucksack mit einem Schloss zuschließen können.


Tipp: Nehmen sie ein TSA-Schloss. TSA steht für ´Transportation Security Administration´und ermöglicht das gewaltlose Öffnen des Schlosses im Notfall durch Sicherheitspersonal mit einem Generalschlüssel. Vor allem bei Reisen in den USA ist ein solches Schloss sinnvoll.



2. Schnelltrocknendes Handtuch: Nie nass einpacken

Während einer Rucksacktour liegt das Reisetempo manchmal ganz schön hoch und verbleiben Sie nicht lange an einem Ort. Wenn Sie morgens unter die Dusche gehen, möchten Sie eine Stunde später beim Einpacken kein nasses Handtuch mitnehmen. Darum sind die schnelltrocknenden Handtücher aus Mikrofaser erfunden. Diese sind leicht, klein faltbar, extra saugfähig und trocknen besonders schnell. Am Morgen duschen und kurze Zeit später weiterreisen ist also kein Problem mit diesem praktischen Helfer!


Tipp: Möchten Sie jemandem, der auf Backpacking geht etwas Praktisches mitgeben? Dann ist ein solches Handtuch das ideale Geschenk.



3. Ohrstöpsel: Schützen Sie Ihre Ohren

Haben Sie beim Fliegen einen unangenehmen Druck in den Ohren, nerven Sie weinende Kinder im Bus oder raubt Ihnen Ihr schnarchender Bettnachbar die Nachtruhe? Oder ist die Musik in der Disco viel zu laut? Dann sind Ohrstöpsel die Lösung. Achten Sie beim Kauf darauf, dass es für jeden Zweck verschiedene Ohrstöpsel gibt. So sind manche vor allem geeignet zum Schwimmen, andere für (zu laute) Musik und gibt es spezielle Ohrstöpsel für Flugreisen.



4. Moskitonetz und Mückenspray: Damit Mücken keine Chance haben

Es hängt natürlich davon ab, wohin Ihre Reise geht, aber in tropischen Gebieten ist es auf jeden Fall von Vorteil, ein Moskitonetz (Klamboe) und Mückenspray miteingepackt zu haben. So geben Sie Mücken keine Chance, sie zu stechen und macht es Ihre Nächte ein ganzes Stück ruhiger und angenehmer. Denn nichts ist so unangenehm, wie durch Mücken umschwärmt zu werden, wenn Sie schlafen möchten! Es gibt spezielle Reise-Moskitonetze für Packpackers. Diese sind sehr klein aufrollbar, so dass Sei einfach in Ihren Rucksack passen.


Neben einem Klamboe ist auch ein Deet Anti Insektenspray zu empfehlen. Es gibt verschiedene Lotionen die bis zu 50 Prozent Deet beinhalten. Diese Sprays sind einfach anzubringen, halten lange und das wichtigste: Sie schützen sehr effektiv vor Insektenstichen. Vorort gekaufte lokale Mückensprays sind oftmals billiger aber weniger gut.



5. Wanderschuhe: Vermeiden Sie schmerzende Füße

Während Ihrer Reise werden Sie wahrscheinlich viel zu Fuß unterwegs sein. Um Blasen und schmerzende Füße zu vermeiden, ist gutes Schuhwerk sehr wichtig. Lesen Sie mehr darüber in unserem Blog 8 Tipps für den Kauf von Wanderschuhen. Sie werden auf unterschiedlichem Untergrund wandern, darum ist es essentiell, dass Ihr Schuh einen guten Griff hat und gut sitzt. Mit den richtigen Wanderschuhen können Sie problemlos kilometerlange Wanderungen machen, ohne sich den Spaß durch Beschwerden an den Füßen verderben zu lassen.



6. Sportkleidung: Für komfortable Wanderungen

Für Wanderungen – oder moderner gesagt Hiking – ist eine Outdoor- oder Funktionshose und ein Outdoorshirt zu empfehlen. Beides ist bequem, leicht und vor allem atmungsaktiv, wodurch die Feuchtigkeit Ihres Körpers nach außen transportier werden kann.



7. Faltbare Jacke: Sparen Sie Platz in Ihrem Rucksack

Wenn Sie in kalte Länder reisen oder mit wechselnden Temperaturen konfrontiert werden, brauchen Sie eine warme Jacke. Der Platz in Ihrem Rucksack ist aber beschränkt, also kommt eine voluminöse, dicke Winterjacke nicht in Frage. Diese würde gleich den halben Rucksack in Anspruch nehmen. Glücklicherweise gibt es heute warme, winddichte Jacken – Soft- oder Hardshell - die man sehr klein zusammenfalten kann und ganz leicht in einen Rucksack passen.


Mit den obengenannten Produkten haben Sie ein perfektes Basispaket für eine abenteuerliche Backpack-Reise. Welches Attribut muss auf Ihren Reisen unbedingt mit in den Rucksack?

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...