In 3 einfachen Schritten bestellen

Was sind Schneesocken?

Dienstag, 20 November 2018

Sie kennen sicherlich Schneeketten, die man auf stark verschneiten Straßen anwendet, wenn die Winterreifen nicht genug Grip bieten. Aber was ist mit Schneesocken, dem Phänomen aus Norwegen, das sich auch in Deutschland stets mehr Beliebtheit erfreut? Damit meinen wir keine Socken für kalte Füße im Winter, sondern für Autoreifen. Aber wofür sind sie geeignet und wofür nicht? Lesen sie schnell weiter, um es zu erfahren.


Die Schneesocke heißt so, weil Sie wie eine Socke aus Stoff ist und wie eine Socke über das Rad gezogen wird. Das geht besonders schnell und einfach, ohne dass der Reifen dafür bewegt oder angehoben werden muss.



Wie funktionieren Schneesocken?

Die Schneesocke besteht aus einem besonders starken Polyesterfaser. Die durchlässige Oberfläche ermöglicht eine sogenannte ´trockenen Friktion`. Das heißt, die Feuchtigkeit der Straßenoberfläche wird absorbiert und abgeführt, so dass der Stoff direkten Kontakt mit dem Schnee oder dem Eis hat. Diese Friktion zusammen mit der elektrostatischen Ladung des Textils ermöglicht einen erhöhten Grip. In wie weit dieser Grip konkurrieren kann mit dem einer Schneekette, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen. Fest steht, dass Schneesocken dort wo Schneeketten vorgeschrieben sind, nicht als Alternative erlaubt sind.



Was sind die Vorteile von Schneesocken?

  • Leichter. Mit einem Gewicht von 1 – 2 kg sind sie wesentlich leichter als Schneeketten, die bis zu 8 Kilo wiegen.
  • Einfache und schnelle Montage.
  • Keine Beschädigung der Alufelgen.
  • Keine Störung der elektronischen Systeme wie ABS, ESP.
  • Auch geeignet für Fahrzeuge mit wenig Raum zwischen Rad und Radkasten.

Was sind die Nachteile von Schneesocken?

  • Weniger stark als Schneeketten.
  • Kürzere Lebensdauer.
  • Empfindlich gegen Salz und Sand.
  • Nicht geeignet für trockene Straßen.
  • Weniger effektiv bei tiefem Schnee.

Wo dürfen Schneesocken angewendet werden?

Überall und auf allen Straßen, wo keine Schneekettenpflicht herrscht. Wo Schneeketten Pflicht sind, sind Schneesocken nicht als Alternative gestattet.



Tipps für den Umgang mit Schneesocken

  • Um die Schneesocken so lang wie möglich zu behalten, ist es empfohlen sie nach jeder Verwendung zu waschen, um das Salz, das das Textil angreift, abzuspülen.
  • Die Verwendung auf trockenem Grund ist zu vermeiden.

Unser Fazit: Schneesocken sind eine praktische Alternative zu Schneeketten in wärmeren Gebieten, wo Schnee und Eis seltener vorkommen. Hier eignen sie sich besonders für kürzere Einsätze, zum Beispiel auf nicht geräumten Straßen, auf denen sie eine wesentlich bessere Bodenhaftung haben, als herkömmliche Winterreifen. Auch als Anfahrhilfe sind sie ideal, weil sie so schnell und einfach montiert werden können. In Wintersportgebieten und tiefem Schnee sind sie allerdings keine Alternative für Schneeketten.


Möchten sie wissen, in welchen Ländern Sie Schneeketten mitführen müssen? Lesen Sie dann unseren Blog: Wo sind Schneeketten Pflicht?

Haben Sie Erfahrung mit Schneesocken? Lassen Sie es uns dann wissen in einer Reaktion.

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...