In 3 einfachen Schritten bestellen

Welche Größe Wohnmobil-Schutzhülle brauche ich?

Dienstag, 10 September 2019

Wenn das Ende Ihres Campingurlaubes in Sicht kommt, wird auch die Frage nach dem richtigen Überwinterungs-Schutz Ihres Wohnmobils wieder aktuell. Wahrscheinlich haben Sie schon einen geeignet Einstellplatz, an dem Ihr Wohnmobil sicher ein paar Monate stehen kann bis zu seinem nächsten Einsatz. Aber haben Sie auch über eine geeignete Schutzhülle nachgedacht? Eine solche Hülle schützt nämlich effektiv vor Witterungseinflüssen und sorgt dafür, dass Ihr Fahrzeug länger wie neu bleibt. Wir zeigen Ihnen in diesem Blog, wie Sie die richtige Größe der Schutzhülle finden.


Um die richtige Größe der Schutzhülle zu bestimmen, müssen Sie ein paar Masse wissen: Die Länge, die Breite und die Höhe Ihres Wohnmobils.


Die Höhe und die Breite des Wohnmobils

Die Höhe und Breite einer Wohnmobil-Schutzhülle sind meistens Standard. Die Schutzhüllen aus unserem Sortiment sind geeignet für Wohnmobile bis 270 cm hoch und bis 235 cm breit. Ist Ihr Wohnmobil höher als 270 cm? Dann reicht die Schutzhhülle nicht ganz bis zum Boden.


Die Länge des Wohnmobils

Das wichtigste Maß, das Sie bei der Anschaffung einer Schutzhülle wissen müssen, ist die Länge Ihres Wohnmombils. Messen Sie vom längsten Stück an der Vorderseite des Fahrzeuges bis zum längsten Stück an der Rückseite. Wenn Sie einen Fahrradträger (oder etwas anderes an der Rückseite) montiert haben, müssen Sie diesen auch mitmessen.


Die ProPlus Wohnmobil-Schutzhülle ist erhältlich in den Größen 570, 600, 650, 700 und 750. Haben Sie eine Länge von 582 gemessen? Dan nehmen Sie die Größe 600. Haben Sie 731 gemessen, dann nehmen Sie die Größe 750. Also immer die nächste Größe wählen.


Haben Sie noch Fragen zur richtigen Schutzhüllen-Größe für Ihr Wohnmobil? Lassen Sie es uns dann in einer Reaktion wissen.



Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...