In 3 einfachen Schritten bestellen
Schlafsäcke Blog

Welcher ist der beste Schlafsack für mich?

Dienstag, 11 November 2014

Schlafsäcke gibt es in vielen verschiedenen Formen, Größen und Farben. Aber wie wählen Sie aus dem großen Angebot das beste Modell? Was ist eigentlich der beste Schlafsack für Sie? Es macht durchaus einen Unterschied ob Sie einen Schlafsack für einen Logierbesuch brauchen oder, dass Sie einen Schlafsack für den Wintercamping suchen.

In welcher Situation verwenden Sie den Schlafsack?

Ausgangspunkt ist immer, dass der Schlafsack, wann und wo Sie ihn verwenden, warm genug und komfortabel ist. Leider gibt es (noch) keinen Schlafsack, der sowohl bei + 35 °C, als auch -15 °C perfekt ist. Fragen Sie sich vor dem Kauf eines Schlafsacks, wann Sie den Schlafsack verwenden. Nur im Sommer oder auch in kälteren Monaten? In einem Zelt oder nur im Haus, wenn Sie Gäste haben? Es gibt zwei Schlafsackmodelle: einen Deckenschlafsack und einen Mumienschlafsack.

Deckenschlafsack

Ein Deckenschlafsack hat eine rechteckige Form und ist somit an der Oberseite ebenso breit als an der Unterseite. In einem Deckenschlafsack haben Sie, im Vergleich zu einem Mumienschlafsack, mehr Bewegungsfreiheit und daher mehr Schlafkomfort. Die Breite eines Deckenschlafsack ist im Durchschnitt zwischen 80 und 100 cm.

Mumienschlafsack

Ein Mumienschlafsack ist "schlanker" als ein Deckenmodell, weil ein Mumienschlafsack mehr oder weniger der Form des Körpers folgt. Darüber hinaus hat er eine Kapuze. Weil dieser Schlafsack direkt dem Körper folgt, hält er die Wärme gut fest. Außerdem verlieren Sie durch die Kapuze viel weniger Wärme über den Kopf als mit einem 'normalen' Schlafsack. Zelten Sie in einer kälteren Periode, wählen Sie dann einen Mumienschlafsack. Im Vergleich zu einem Deckenmodell gibt es beim Mumienschlafsack etwas weniger Bewegungsfreiheit. Ein Mumienschlafsack ist in der Regel kompakter und leichter als ein Deckenschlafsack.

Welche Größe brauche ich beim Schlafsack?

Wir empfehlen Ihnen, einen Schlafsack zu wählen, der 20 bis 30 cm größer länger als Sie ist. Die Breite liegt meistens zwischen 80 und 90 cm. Ein Mumienmodell ist etwas schmaler und die Größe variiert, weil er eine konische Form hat, zum Beispiel 80/55 cm. In unserem Sortiment haben wir auch extra lange und extra Schlafsäcke, wie der Eurotrail Perth Petrol und unseren "eigenen" Obelink Monza. Für Kinder (àlink naar kinderslaapzakken) gibt es auch passende Modelle. Diese sind selbstverständlich kürzer und schmaler, oft mit einer Länge von rund 160 cm und ca. 70 cm breit.

Wie bleiben Sie warm?

Nun kommen wir zum wichtigsten Thema. Ihr Körper ist offensichtlich die Wärmequelle, aber wie halten Sie die Wärme jetzt fest? Hierzu ist die Füllung des Schlafsacks von größter Bedeutung. Wir unterscheiden zwei Füllungsarten: Daunen und synthetisch. Wir haben in unserem Sortiment derzeit nur synthetische Schlafsäcke. Diese sind mit Kunststofffaser gefüllt und die Mehrheit davon mit Hollowfibre. Diese Hohlfasern halten die Luft sehr gut fest und in dieser Weise haben Sie eine erstklassige Isolierung. Wir gehen die Vor- und Nachteile von Daunen und synthetisch der Reihe nach durch.

Vor- und Nachteile von Daunen

+ Sehr leicht
+ Natürliches Material
+ Isoliert sehr gut
- Preis
- Risiko allergischer Reaktionen


Vor- und Nachteile von synthetisch

+ Kein Risiko allergischer Reaktionen
+ Leicht waschbar (auf 40 °C)
+ Trocknet schnell
+ Preis
+ In feuchten Umständen noch immer gut isolierend
- Weniger kompakt (aber trotzdem immer noch kompakt)
- Schwer(er)
- Hält nicht so lange wie Daunen


Bezug aus Baumwolle oder Kunststoff?

Nachdem Sie Ihre Präferenz für eine Füllung bestimmt haben, ist es auch wichtig, um über den Bezug nachzudenken. Der Bezug ist sozusagen der Sack, worin sich die Füllung befindet. Mit dem (Innen-)Bezug kommt Ihr Körper direkt in Berührung. Dann gibt es noch den Außenbezug, die Außenseite des Schlafsacks also, den aus verschiedenen Materialien hergestellt werden kann. Die Außenbezüge der Schlafsäcke in unserem Sortiment sind in der Regel aus Baumwolle oder synthetischem Material (Polyester oder Nylon) oder einem Mischgewebe aus Polyester / Baumwolle hergestellt worden.


Baumwolle

+ Gute Ventilation
+ Nimmt einfach Feuchtigkeit auf (natürliches Material)
+ Hautsympathisch
- Wird in feuchten Situationen schnell nass
- Relativ schwer
- Trocknet langsam


Synthetisch

+ Leicht
+ Schmutzabweisend
+ Feuchtigkeitsabweisend
+ Trocknet schnell
- Nicht atmungsaktiv
- Weniger hautsympathisch


Polyester/ Baumwolle

+ Preis
+ Ziemlich atmungsaktiv
+ Leicht
+ Trocknet schnell
+ Schmutzabweisend
+ Kompakt verpackt
- Weniger atmungsaktiv als ein Schlafsack mit einer Außenseite aus Baumwolle


Komforttemperatur

Bei einem Schlafsack wird oft die Komforttemperatur angegeben. Diese gibt an, bis welche Temperatur ein Schlafsack noch angenehm (warm) ist. Diese Temperatur wird auf der Temperatur basiert, bei der es einer Frau mit einer durchschnittlichen Statur nicht kalt ist. Aber Sie werden verstehen, dass eine solche Temperaturandeutung ziemlich subjektiv ist. Der einen Person ist es schließlich schneller kalt als einer anderen. Darüber hinaus spielt Ihre Kondition eine Rolle, aber auch der Untergrund auf dem Sie sich hinlegen und auch wie viel Sie vor dem Schlafengehen gegessen und getrunken haben. Einige Schlafsackhersteller geben auch noch andere Temperaturbezeichnungen an, nämlich die Limit- oder Grenztemperatur und die Extremtemperatur. Die Limittemperatur ist die Temperatur, bei der es einem Mann mit einer durchschnittlichen Statur nicht kalt ist, wenn er mit hochgezogenen Beinen in seinem Schlafsack liegt. Die Extremtemperatur ist die Temperatur, bei der eine Frau mit einer normalen Statur das Risiko auf Unterkühlungs- und Erfrierungserscheinungen eingeht, aber dass sie für die Dauer von 6 Stunden schon überlebt…

Welchen Schlafsack wählen Sie schließlich?

Denken Sie, bevor Sie sich einen Schlafsack kaufen, gut darüber nach, in welchen Situation und Umständen Sie den Schlafsack verwenden werden. Möchten Sie mit leichtem Gepäck reisen, im Falle eines Wander- der Fahrradurlaubs, dann ist ein Mumienschlafsack zu empfehlen. Fahren Sie in ein warmes Land, dann ist Baumwolle sehr angenehm. Haben Sie Logiergäste? Dann sind die Anforderungen in der Regel niedriger. Meine Kollegen und ich helfen Ihnen gerne, die richtige Wahl zu treffen!

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...
_fr_we_use_cookies _fr_cookies
Nach oben