In 3 einfachen Schritten bestellen

Wie stelle ich ein Zelt auf?

Donnerstag, 7 Februar 2019

Haben Sie sich kürzlich ein Tunnelzelt gekauft oder haben Sie diesbezügliche Pläne? Dann möchten Sie sicher gerne wissen, wie Sie es am besten aufstellen. Oder Sie haben es schon öfter getan, können aber noch ein paar Tipps gebrauchen, wie es einfacher geht? Wir erklären es Ihnen in diesem Blog.


Bitte beachten: Es geht hier speziell um den Aufbau eines Tunnelzeltes. Schritt 1, 2, 3 und 5 gelten auch für andere Zelt-Typen und für Faltwagen.

Schritt 1: Kontrollieren Sie Ihre Camping-Ausrüstung

Schritt 2: Kontrollieren Sie Ihren Stellplatz

Schritt 3: Legen Sie eine Bodenplane aus

Schritt 4: Breiten Sie das Zelt über der Bodenplane aus

Schritt 5: Achten Sie auf die Windrichtung

Schritt 6: Schieben Sie die Stangen durch die Stangenschlitze am Zelt

Schritt 7: Ziehen Sie das Zelt hoch

Schritt 8: Spannen Sie das Zelt ab


Schritt 1: Kontrollieren Sie Ihre Campingausrüstung

Kontrollieren Sie noch bevor Sie in den Urlaub aufbrechen, ob Ihre Campingausrüstung noch komplett und nicht beschädigt ist. Tun Sie das vor jedem Campingurlaub, damit Sie vor Ort keine unangenehmen Überraschungen erleben. Es ist außerdem empfehlenswert, zu beurteilen, welche Heringe Sie haben und ob diese geeignet sind für den geplanten Einsatz. Das kann nämlich je nach Land und Bodenbeschaffenheit unterschiedlich sein. Möchten Sie genau wissen, welche Heringe für welchen Einsatz und Gebiet geeignet sind? Lesen Sie dann unseren Blog: Welche Heringe brauche ich?.



Schritt 2: Kontrollieren Sie Ihren Stellplatz

Wenn Sie auf dem Campingplatz ankommen, kontrollieren Sie zuerst den Stellplatz. Da wo das Zelt stehen soll, sollten Sie Steine, kleine Äste und andere spitze Dinge auf dem Boden entfernen. Diese könnten die Bodenplane beschädigen.



Schritt 3: Legen Sie eine Bodenplane aus

Zum Schutz Ihres Zeltbodens ist es empfehlenswert, immer eine Bodenplane auszulegen. Diese hält nicht nur Schmutz fern, sondern sorgt auch für extra Isolation.



Schritt 4: Breiten Sie das Zelt auf der Bodenplane aus

Legen Sie das Zelt auf die Bodenplane. Die Bodenplane sollte dabei nicht unter dem Zelt hervorragen. (Also gleich groß oder etwas kleiner sein als die Zeltoberfläche). Denn dadurch könnte bei Regenfall das Wasser zwischen die Bodenplane und das Zelt fließen.



Schritt 5: Achten Sie auf die Windrichtung

Achten Sie beim Positionieren Ihres Zeltes auf die Windrichtung. Der Eingang sollte nicht in die Richtung des Windes gestellt werden. Wenn der Wind direkt in das Zelt bläst is das nicht nur unangenehm, sondern erhöht – bei starkem Wind – das Risiko auf Beschädigungen des Zeltes.



Schritt 6: Schieben Sie die Zeltstangen in die Stangenschlitze

Stecken Sie die Zeltstangen ineinander und schieben Sie sie in die Stangenschlitze am Zelt. Also nicht ziehen, dadurch könnten die Gummibänder in den Stangen beschädigt werden, beziehungsweise reißen.



Schritt 7: Ziehen Sie das Zelt hoch

Verankern Sie das Zelt an der Hinterseite mit zwei Heringen im Boden. Öffnen Sie einen Eingang, damit Luft in das Zelt kommen kann. So lässt es sich einfacher nach vorne und oben ziehen. Wenn das Zelt steht, machen Sie es fest mit einer Spannleine, damit es stehen bleibt. Schließen Sie dann den Eingang wieder.



Schritt 8: Spannen Sie das Zelt ab

Verankern Sie erst die Ecken des Zeltes mit Heringen im Boden. Setzen Sie dabei die Heringe so, dass die Abspannpunkte in einer Linie zu den Zeltnähten stehen, um Knicke oder Falten im Zelt zu verhindern. Die Heringe sollten in einem 45-Grad-Winkel in den Boden geschlagen werden. Nur so ist die Verankerung maximal. Ist der Hering zu flach gesetzt, kann er ausbrechen. Ist er hingegen zu senkrecht, kann er bereits bei wenig Wind aus dem Boden gezogen werden. Spannen Sie danach die restlichen Punkte ab. Spannen Sie die Ankerpunkte der Reißverschlüsse über Kreuz ab, so kommt nicht zu viel Spannung auf die Reißverschlüsse und funktionieren sie besser. Außerdem halten Sie dann länger. Spannen Sie die Spannleinen zwar straff aber nicht zu straff ab. Ein Zelt darf ruhig ein bisschen bewegen.


Unser Zeltspezialist Wessel zeigt Ihnen in dem untenstehenden Video alle Schritte. Haben Sie aus eigener Erfahrung noch Tipps beim Aufstellen eines Zeltes? Lassen Sie es uns dann in einer Reaktion wissen.



Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...