In 3 einfachen Schritten bestellen
Grillen im Winter blog banner

Wie mache ich ein Wintergrillen zum Erfolg?

Mittwoch, 20 Dezember 2017

Bei einem gemütlichen Essen im Winter denken Sie wahrscheinlich an einen Raclette-Abend, eine deftige Grünkohl-Mahlzeit oder an die Gans zu Weihnachten bei Kerzenschein und einer guten Flasche Wein. Aber so schön das sein mag, es geht auch anders: Grillieren! Ja genau, Sie hören richtig. Auch bei winterlichen Temperaturen und vielleicht sogar einer weißen Schneedecke lässt sich prima Grillen. Es gibt immer mehr wahre Grillmeister, die diesen Winterspass für sich entdeckt haben und auch bei Minus-Graden nicht dafür zurückschrecken, ein gemütliches Grill-Fest zu organisieren. Wir sagen Ihnen in diesem Blog, wie Sie die winterliche Grill-Party zu einem Erfolg machen.



Welcher Grill eignet sich zum Wintergrillen?

Es gibt unendlich viel verschiedenen Grills, aber nicht jeder eignet sich für das Grillen im Winter. Ob Gasgrill oder Kohlegrill, es sollte in jedem Fall ein Grill sein mit einem Deckel. Nur so wird verhindert, dass das Fleisch zu sehr abkühlt, wenn es auf dem Grill brutzelt.


Ein besonders angenehmer Grill ist der Weber Master-Touch, ein hochwertiger Holzkohlengrill mit dem bewährten GBS (Gourmet BBQ System). Dieses System hat acht austauschbare Grillrost-Einsätze, worunter ein Wok-Pfanne und ein Pizzablech, wodurch das Zubereiten von auch ausgefallenen Gerichte und ganze Menüs am Grill!


Bei richtig tiefen Temperaturen können Sie sich entscheiden für einen keramischen Grill. Die dicken Wände dieses Grills verhindern das Eindringen der Kälte. Keramik-Grills finden Sie in unserem Megastore, zum Beispiel The Bastard von Kamado.



Wohin den Grill stellen im Winter?

Am besten stellen Sie den Grill an einen windgeschützten Platz, idealerweise in der Nähe einer Mauer oder eines Sichtschutzzaunes. Sorgen Sie aber dafür, dass Sie den Grill nicht in die unmittelbare Nähe von brennbaren Materialien stellen.


Grillen Sie nie in einem geschlossenen Raum. Durch die Rauchentwicklung kann es zu gesundheitsgefährdenden Konzentrationen geruchloser Brandgase und zur Kohlenmonoxidvergiftung kommen!



Sorgen Sie dafür, dass alle warm genug haben

Es ist natürlich ideal, wenn sie eine Scheune oder etwas Ähnliches haben, die Sie hübsch dekorieren können für eine Grill-Party. Aber auch ein Partyzelt oder ein Pavillon eignet sich prima um Ihre Gäste trocken und windgeschützt sitzen zu lassen. Vergessen Sie nicht den Gästen mitzuteilen, dass es sich um eine Grillparty im Freien handelt, damit sie sich entsprechend kleiden. Um es noch ein bisschen wärmer und gemütlicher zu machen, sind die folgenden Utensilien zu empfehlen:

  • Ein Heizer, Terrassenofen oder Feuerkorb
  • Fleece Decken
  • Stuhlkissen

Wenn Sie dann noch ein Gläschen Glühwein oder einen Jägermeister servieren, wird es den Gästen auch von innen wohlig warm!



Extra Tipps fürs Wintergrillen

Hie noch einige extra Tipps wie Sie Ihr Wintergrillen zu einem Erfolg machen:

  • Sorgen Sie für genug Licht! Am Esstisch sind Kerzen oder kleine Laternen genug, beim Grill aber brauchen Sie mehr Licht. Arbeiten Sie dort mit einer Taschenlampe oder einer Stirnlampe.
  • Nehmen Sie Fleisch oder Fisch in etwas dünneren Scheiben, damit es schneller gar ist. Sie wollen schließlich nicht unnötig lange beim Grill stehen.
  • Sorgen Sie für genug Vorrat an Gas oder Kohlen haben. Denn im Winter dauert es länger bis der Grill warm ist und brauchen Sie mehr Brandstoff.
  • Machen Sie die Stelle rundum den Grill schnee- und eventuell eisfrei, damit Sie unbesorgt und sicher grillen können.
  • Lassen Sie den Deckel des Grills so lange wie möglich zu, damit die Wärme nicht entweicht und das Bratgut zu kalt wird.
  • Sollte die Flamme Ihres Gas-Grills ausgehen, warten Sie bitte einen Moment bevor sie den Grill wieder anzünden. Das Gas kann sich nämlich angehäuft haben und einen Feuerball verursachen, wenn Sie den Grill zu schnell wieder anzünden.

Machen Sie einem Plan B

Wenn am Tag Ihres geplanten Wintergrillens plötzlich ein Winter- oder Schneesturm aufkommt, ist es praktisch, einen Plan B zu haben, damit das fröhliche Zusammensein auf eine andere Weise trotzdem stattfinden kann. Dazu eignet sich beispielsweise ein Raclette-Abend in der warmen Stube.



Wenn Sie unsere Tipps befolgen, wird Ihr Wintergrillen sicherlich zu einem Erfolg. Wir sind neugierig, ob Sie auch schon im Winter gegrillt haben und ob Sie spezielle Wintergrill-Rezepte haben. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns.

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...