In 3 einfachen Schritten bestellen
Schwedenfeuer Blog Banner

So machen Sie selbst ein Schwedenfeuer

Donnerstag, 10 November 2016

Sind Sie auch schon bekannt mit dem Schwedenfeuer oder Schwedenfackel? Ein Schwedenfeuer ist, einfach gesagt, ein Fackel in einem Baumstamm und das Tolle ist, dass Sie ein Schwedenfeuer einfach selbst herstellen können! Genießen Sie es auch, um lange mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden im Garten zu speisen? Und dass Sie den ganzen Abend herrlich draußen verbringen können? Irgendwann wird es dann kälter und ist es nicht mehr so angenehm. Es wäre dann natürlich schade, wenn Sie alle Sachen hereinholen und auch selbst hereingehen müssten, denn Sie sitzen so bequem draußen und es ist dort so gemütlich. Das Schwedenfeuer bietet eine Lösung. Es sorgt für Wärme, angenehmes Licht und ist sehr stimmungssvoll. Sie können Schwedenfackel 'fertig' kaufen, aber wie schon erwähnt, können Sie einen Schwedenfackel sehr einfach selbst machen. Wie? Lies schnell weiter!



Was ist genau ein Schwedenfeuer

Ein Schwedenfeuer ist eine dicke Baumstamme, die in einer kontrollierten Art und Weise von innen aufbrennt. Durch die senkrechte Schlitze ist die Sauerstoffzufuhr nahezu perfekt und brennt der Fackel gleichmäßig auf. Ein Schwedenfeuer wird hauptsächlich als Licht- und Wärmequelle eingesetzt, aber im Prinzip könnte Ihr Schwedenfeuer auch als Kochherd dienen.



Wer hat das Schwedenfeuer erfunden

Den Erfinder des Schwedenfeuers haben wir leider nicht herausfinden können, aber Sie werden nicht staunen, dass der Schwedenfackel in Schweden entstanden ist ;-). Schwedische Soldaten dachten sich in der Zeit des dreißigjährigen Krieges (1618-1648) eine Weise aus, um zu vermeiden, dass sie große Abstände ablegen mussten, um Brennholz zu holen. Sie hatten die Idee, um Schlitze in abgesägten Baumstämmen anzubringen und diese von innen anzuzünden.



Wie mache ich ein Schwedenfeuer

Als Stamm empfehlen wir Ihnen einen Durchmesser von 20 bis 50 cm zu verwenden. Natürlich hängt es davon ab, welches Maß Sie finden können und welche Größe Sie bevorzugen. Es könnte sein, dass Sie zuerst eine Axe brauchen, damit Sie die passende Größe haben. Wenn Sie sich ein schönes Stämmchen gefunden oder abgesägt haben, säge dann die Stamme kreuzweise ein flinkes Stück ein, bis etwa ¼ vom Boden. Eigentlich ist es egal, welche Holzart Sie verwenden, aber es soll auf jeden Fall kein frisch gehacktes Holz sein. In der Mitte der Schlitze legen Sie einen Anzündwürfel, den Sie danach anzünden. Und Sie sind fertig! Wenn Sie den Brennprozess beschleunigen möchten, dann können Sie übrigens ein Loch in der Mitte des Stammes bohren.



Schwedenfackel ist Stimmungsmacher und Wärmequelle

Je tiefer Sie die Schlitze machen, je länger Ihr Fackel brennen wird. Ein Schwedenfeuer brennt ungefähr zwei bis drei Stunden. Je mehr Schlitze Sie anbringen, je heißer der Fackel wird, aber auch je kürzer er brennt. Die Holzart, die Breite der Schlitze, aber auch der Wind bestimmen, wie schnell der Fackel aufbrennt. Haben Sie keine Zündwürfel dabei, dann können Sie auch Papier und einige trockene Äste verwenden. Durch die speziale Technik von Sauerstoffzufuhr durch die Schlitze und durch die Zündwürfel brennt das Schwedenfeuer schnell und gleichmäßig und selbstverständlich bietet dieses aufrecht stehendes Holzblock, sobald er brennt, herrliche Wärme. Ein Schwedenfeuer stellen Sie ganz einfach auf Ihrer steinernen Terrasse hin, im Sand oder in einem Metallbehälter. Einen Feuerkorb brauchen Sie nicht dafür.


Ein Schwedenfackel passt natürlich auch sehr gut zu den kälteren Jahreszeiten. Wintergrillen ist im Kommen und dazu passt ein Schwedenfeuer ausgezeichnet. Für Kinder ist es toll, um über dem Feuer Marshmallows oder ein Brötchen zu rösten. Marshmallows oder Brotteich können Sie an einen Stock stecken, danach regelmäßig über dem Feuer runddrehen und einfach genießen!


Finden Sie es zu umständlich, um selbst ein Schwedenfeuer herzustellen, aber wünschen Sie sich schon eines (oder mehr)? Sie finden Schwedenfackel selbstverständlich auch in unserem Laden.

Comments

Keine Kommentare vorhanden

Laden...