Vielleicht kennen Sie das: Sie haben eine stundenlange Autofahrt hinter sich und einmal auf dem Campingplatz angekommen, möchten Sie Ihr Zelt schnellstmöglich aufgestellt haben, damit Sie endlich mit dem Geniessen und Relaxen beginnen können. Logisch, aber bei einem Zelt ist es wichtig, sich genug Zeit zu nehmen, um es richtig abzuspannen. Tun Sie das nicht, dann ist das Risiko hoch, dass das Zelt nach einem (starken) Sturm nicht mehr steht oder beschädigt ist. Wir möchten Ihnen gerne an Hand von Fotos die Do’s und Don’ts beim Aufstellen und Abspannen eines Zeltes erklären.

Tipp 1: Fangen Sie immer mit dem hinteren Teil des Zeltes an

Bei dem Aufstellen eines Tunnelzeltes machen Sie immer erst die hinteren zwei Ecken fest. Danach ziehen Sie das Zelt aus und machen die vorderen Ecken fest. Danach fahren Sie mit den restlichen Schlaufen fort.

Tipp 2: Reißverschlüsse quer abspannen

Bevor Sie mit dem Spannen beginnen, ist es wichtig, die Reißverschlusshälften des Zeltes quer zu spannen, sodass nicht zu viel Spannung auf das unterste Stück des Reißverschlusses kommt. Machen Sie das nicht, ist das Risiko groß, dass sich der Reißverschluss durch die hohe Spannung nicht mehr schließen lässt.

Tipp 3: Folgen Sie immer der Naht des Zeltes

Bei dem Festziehen der Seile ist es wichtig, immer der Naht des Zeltes zu folgen.

Tipp 4: Trauen Sie sich, fest zu ziehen

Vor allem Zelte aus Baumwolle oder einem Baumwoll/Polyester Mix sind sehr stark. Ziehen Sie die Plane, Seile und Verschlüsse also ruhig kräftig an.

Tipp 5: Spannen Sie das Zelt in geraden Linien auf

Passen Sie beim Spannen auf, dass Sie in einer geraden Linie abspannen. Das gilt für das ganze Zelt. 

Tipp 6: Achten Sie darauf, dass keine Falten im Stoff sind

Befinden sich noch Falten im Zelttuch? Dann ist das ist ein Zeichen dafür, dass das Zelt nicht richtig abgespannt wurde. Falten fangen Wind und sorgen für Instabilität. 

Haben Sie das Zelt aufgestellt und abgespannt? Gehen Sie dann eben eine Runde ums Zelt, kontrollieren Sie ob alles gut gespannt ist und korrigieren Sie wo nötig. Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie Ihre Tipps und Erfahrungen mit anderen teilen? Schreiben Sie dann einen Berihct in den Reaktion unter diesem Bericht!