Fernsehsendungen, in denen Menschen ihre Häuser vorstellen, sind sehr beliebt. Ob es ein Haus ist, das renoviert werden muss, ein Heimwerker, der nicht fertig wird, oder ein Haus, das vor dem Verkauf aufgepimpt werden muss: Wir schauen gerne in die Häuser anderer Leute. Aber was ist mit dem Wohnwagen von anderen? Sind Sie auch neugierig, wie jemand anderes seinen Wohnwagen eingerichtet hat? Wir schon! Deshalb schauen wir uns regelmäßig einen aufgemotzten Wohnwagen an. Diesmal den von Erik und Loes.

Eigentümer des Wohnwagens Erik (30) en Loes (28)
Camper seit Von Kindesbeinen an
Wohnwagen Typ Constructam 190/C
Baujahr 1981

Wer sind Sie und wie lange campen Sie schon?

„Wir sind seit 4 Jahren zusammen. Wir sind gerne aktiv - Radfahren, Laufen und so. Außerdem baue ich, Erik, sehr gerne an unserem Wohnwagen und den Motorrädern herum. Zusammen campen wir ein paar Mal im Jahr. Wir sind beide damit aufgewachsen. Loes hatte früher immer mit dem Wohnwagen Urlaub gemacht, ich mag Zelt lieber. “

Wohnwagen renovieren

Erzählen Sie etwas über den Kauf des Wohnwagens. Welchen Wohnwagen haben Sie gekauft?

„Den constructam fanden wir auf Marktplaats. Er stand ungefähr 20 Minuten von uns entfernt und ich ging, um den Zustand des Wohnwagens zu überprüfen, hin. Innen sah es nicht besonders toll aus, aber er hatte einen völlig neuen Boden. Ich habe mir den Wohnwagen im August angesehen. Der Besitzer hatte seit 2 Jahren nicht mehr in darin gecampt. Er war ein wenig grün und schmutzig, aber der Gesamtzustand war in Ordnung. Mit dem Plan den Wohnwagen zu pimpen, haben wir uns auf einen guten Preis einigen können. Wir konnten den Wohnwagen eine Woche später abholen und neben unserem Haus in einer Gasse parken. “

Wie kamen Sie auf die Idee ihren Wohnwagen aufmotzen zu wollen?

„Die Idee, mit dem Verschönern entstand, weil ich eigentlich einen guten Wohnwagen gesucht hatte, aber es war sehr schwierig einen zu finden. Die neuen Wohnwagen haben keinen Charme, so wie die alten Wohnwagen. Aber die älteren Modelle waren innen oft alt und muffig. Darüber hinaus gibt es in einem alten Wohnwagen so viele technische Unsicherheiten, dass viele Menschen berechtigte Zweifel haben. Wir haben es dann doch gewagt und diesen Constructam gekauft, weil es eine ziemlich gute Zustand hatte und das schwächste, der Boden, bereits ersetzt worden war. Nach dem Kauf erstellte ich ein großartiges Grafikdesign und hab dann einfach losgelegt! “

Ein Blick in den Wohnwagen von Erik en LoesBlick in den Wohnwagen von Erik en Loes

Erzählen Sie etwas über den Verlauf des Projektes? Verlief alles nach Plan?

„Wir haben nichts rigoros abgerissen, sondern den Wohnwagen vorsichtig auseinander genommen. Dadurch konnten wir viel wiederverwenden und uns den Aufbau des Wohnwagens ansehen. Es war hauptsächlich mein Projekt, Loes war die mentale Unterstützung. Aufgrund meines Jobs konnte ich nur am Wochenende und nur manchmal auch unter der Woche daran arbeiten. Trotzdem verspürten wir einen gewissen Druck, da der Wohnwagen mitten in einer kleinen Straße geparkt stand. Die Farben, die wir ausgewählt haben, erforderte viel Abklebearbeit, aber am Ende haben wir so den gewünschten Effekt erzielt. Wir hatten nicht wirklich einen Zeitplan. Am Ende dauerte alles länger als erwartet und wir verbrachten ungefähr sechs Monate mit der Fertigstellung. “

Was für Veränderungen haben Sie vorgenommen?

„Wir haben neue Schranktüren eingebaut und das Innendesign basiert auf dem, was wir selbst schön finden. Viele Leute denken, dass Loes sich das Interieur ausgedacht hat, aber das habe ich getan. Wir haben auch die Küchenzeile erneuert und vor allem viel gestrichen. Darauf kommt es an, beim pimpen. Wir haben dem Äußeren eine schöne graue Farbe mit White Wall Reifen gegeben. Tipp von uns: Kaufen Sie niemals White Wall die Sie auf Ihren Reifen kleben können. Dies führt häufig zu einem platten Reifen. “

Ein Blick in den Wohnwagen von Erik en LoesWohnwagen renovierung

Worauf sind Sie am stolzesten?

"Das Endergebnis! Weil viele Menschen vom Design begeistert sind, macht es uns besonders stolz."

Ein Blick in den Wohnwagen von Erik en LoesBlick in den Wohnwagen von Erik en Loes

Was war die beste/meistgehörte Reaktion?

"Die Leute wollen immer ein Foto machen. Wir bekommen immer Reaktionen auf die Farben und das verarbeitet Holz. Das gefällten Leuten sehr!"

Haben Sie noch Pläne mit diesem Wohnwagen?

"Wir haben keine Pläne mehr mit diesem Wohnwagen, weil er nicht mehr in unserem Besitz ist. Aber wir planen schon ein neues Verwandlungsprojekt! Natürlich fahren wir dann damit in den Urlaub, aber wir wissen noch nicht wohin."

Blick in den Wohnwagen von Erik en Loes

Ein Blick in den Wohnwagen von Erik en Loes

Haben Sie auch einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil umgebaut, gestrichen oder haben Sie eine andere bemerkenswerte Geschichte über Ihren Wohnwagen, Ihr Wohnmobil oder Ihr Zelt? Senden Sie eine E-Mail an: [email protected] und vielleicht wird Ihr Fahrzeug auch in unserem Blog sein!