So gern wir im Urlaub Wärme und Sonne haben – und das haben wir in diesem Sommer mehr dann genug – so unangenehm ist es, wenn die Hitze sich im Wohnmobil oder im Wohnwagen staut. Dann hilft alles Durchlüften nicht mehr und schafft eigentlich nur eine Klimaanlage effektive Abhilfe. Sind Sie seit diesem Sommer überzeugt, dass Sie eine Klimaanlage brauchen oder muss die Ihre ersetzt werden, dann lesen Sie in diesem Blog alles was Sie wissen müssen, um die richtige Wahl zu treffen.

Wir unterscheiden drei Arten von Klimaanlagen für Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil: Dachklimaanlagen, Staukastenklimaanlagen und mobile Klimaanlagen. Sie werden alle mit 230 Volt betrieben.

Dachklimaanlage

Diese Klimaanlage wird auf dem Dach Ihres Wohnwagens oder Wohnmobils montiert, an der Stelle wo sich die Dachhaube befindet. Eine ideale Stelle, wo die Anlage keinen extra Platz einnimmt. Durch ein effektives System wird die warme aufsteigende Luft im Innenraum angesogen, in der Anlage gekühlt und als kühle Luft wieder ausgeblasen. Da kühle Luft von Natur aus sinkt, wird es im Innern des Raumes schnell angenehm kühl. Gute Dachklimaanlagen gibt es ab € 1249,-.

Sind Sie an den angenehmen Lichteinfall durch Ihr Dachfenster gewöhnt und möchten auf keinen Fall darauf verzichten? Dann bietet die etwas teurere Variante, die Dometic FreshLight, die ideale Lösung. Bei dieser Anlage wird ein Fenster in den Klimaanlagenkorpus integriert. So haben Sie angenehm frische Luft und doch natürliches Licht von oben. Das Fenster kann allerdings nicht geöffnet werden

Vor- und Nachteile einer Dachklimaanlage

+ Nimmt keinen wertvollen Stauraum ein
+ Lässt sich schnell und unkompliziert einbauen (in eine bestehende Dachhaube von 40x40) und auch austauschen beziehungsweise im Schadenfall reparieren.

- Weniger Tageslicht, weil die Dachhaube wegfällt (nicht bei der Dometic FreshLight)
- Relativ hoher Geräuschpegel vor allem nach außen
- Durch das zusätzliche Gewicht verlagert sich der Schwerpunkt des Fahrzeugs nach oben, was zu verändertem Fahrverhalten führen kann.

Staukastenklimaanlage

Staukastenklimaanlagen bringen Sie im Stauraum Ihres Fahrzeugs unter, beispielsweise in der Sitztruhe, unter dem Bett oder in einem anderen Stauraum. Die kühle Luft wird über drei Luftrohre nach oben in den Innenraum geleitet. Sie wird dann an drei verschiedenen Stellen ausgeblasen. Es ist zu empfehlen, die Ausströme so hoch wie möglich zu platzieren. Da kühle Luft sinkt, wird der Innenraum schneller kühl. Eine Staukastenklimaanlage erhalten Sie ab € 1295,-.

Beachten Sie: Die Luftrohre sind nicht bei der Klimaanlage inbegriffen. Sie müssen extra angeschafft werden.

Vor- und Nachteile einer Staukastenklimaanlage

+ Sie können selbst bestimmen, wo Sie die Ausströme platzieren
+ Verlagert den Fahrzeugschwerpunkt nach unten und wirkt sich positiv auf die Fahreigenschaft aus
+ Relativ leise
+ Dachfenster bleibt erhalten

- Viel Einbau-Arbeit, sowohl für die Klimaanlage selbst als auch für die Luftrohre.

Mobile Klimaanlagen

Ist Ihnen die Montage einer Dachklimaanlage oder der Einbau einer Staukastenklimaanlage zu kompliziert oder zu teuer? Dann können Sie sich für eine mobile Klimaanlage entscheiden. Diese tragbaren Anlagen sind nicht nur für Wohnwagen und Wohnmobile geeignet, sondern auch für kleinere Räume im Haus, in der Garage und so weiter. Gute mobile Klimaanlagen gibt es ab € 219,-.

Vor- und Nachteile der mobilen Klimaanlagen

+ Deutlich tiefer im Preis als Dachklimaanlagen oder Staukastenklimaanlagen
+ Tragbar, also überall hin zu stellen
+ Keine Montage

- Verursacht relativ viel Geräusch
- Luftrohr für die Abfuhr nach draußen notwendig
- Beschränkte Kühlleistung
- Kondenswasser-Behälter muss regelmassig ersetzt werden

Fahren Sie mit Ihrem Wohnwagen oder Wohnmobil regelmäßig in warme Länder, dann ist eine Dachklimaanlage oder eine Staukastenklimaanlage sicher eine sinnvolle Anschaffung, an der Sie jahrelang Freude haben werden. Suchen Sie normalerweise eher kühlere Gegenden auf und sind nur ab und zu in warmen Ländern oder möchten Sie nicht so viel investieren, dann tut es auch eine mobile Klimaanlage.

Haben sie noch Fragen oder eigene Erfahrungen mit einer dieser Klimaanlagen, die Sie mit uns und anderen Lesern teilen möchten? Hinterlassen Sie dann eine Reaktion.