Kennen Sie das Problem? Sie möchten sich einen Gasgrill oder Gaskocher anschaffen, wissen zwar daß Sie dafür einen Gasdruckregler brauchen aber nicht welchen? Ein Druckregler reduziert den Druck in der Gasflasche und regelt einen konstanten Druck von 30 oder 50 mbar. So können Sie die gewünschten Apparate an die Gasflasche anschließen. Wenn Sie den falschen Druckregler benutzen, riskieren Sie Überhitzung des Gerätes und das kann gefährlich sein. Wir erklären Ihnen, welcher Druckregler der richtige für jede Situation ist.

Im Außenbereich

Welches Gasdruckreglerset (bestehend aus einem Druckregler und einem Gasschlauch) Sie brauchen, hängt vom Gerät ab, das Sie anschließen möchten und von dem Gasflaschentyp.

Gängige Camping-Apparate, wie Kochgeräte, Gasheizungen oder Gasgrills sind in Deutschland für einen Gasdruck von 50 Millibar ausgelegt. Damit stellt Deutschland eine Ausnahme in Europa dar. In den meisten anderen Ländern haben diese Apparate einen Betriebsdruck von 30 mbar. Klären sie also zuerst ab, mit wieviel Druck Ihr Gerät betrieben wird.

Klären Sie dann die Frage des Gasflaschen-Typs. Daraus ergeben sich folgende Möglichkeiten:

  • Haben Sie ein Gerät das mit 50 mbar betrieben wird, und einen Standard graue Gasflasche von 2,5, 5 oder 11 kg? Dann brauchen Sie einen Gasdruckreglerset 50mbar.
  • Haben Sie eine Campingaz Gasflasche (erkennbar an der blauen Farbe) und ein 30 mbar Gerät? Dann brauchen Sie das Gasdruckreglerset G903. Campingaz Flaschen haben einen anderen Anschluss als den Standard grünen/grauen Gasflaschen.
  • Haben Sie eine Standard Gasflasche und ein 30 mbar Gerät? Dann brauchen Sie entweder das Gasdruckreglerset 30mbar oder das Gasdruckreglerset G-909, abhängig von dem Gasanschluss an Ihrem Gerät. Bei einem Schlauchtüllenanschluss brauchen Sie das Gasdruckreglerset 30mbar, bei einem Schraubanschluss das G909 Set.

Untenstehend sehen Sie den Unterschied in Anschluss und das dazu passenden Gasdruckreglerset:

Schraubanschluss am Gerät: Gasdruckreglerset G-909

 

 

 

Schlauchtüllenanschluss:  Gasdruckreglerset 30mbar

 

Einige Geräte - beispielsweise die Gimeg Campingkocher – haben sowohl einen Schlauchtüllen- als auch einen Schraubanschluss. In diesem Fall können Sie beide Sets gebrauchen.

Im Wohnwagen oder Wohnmobil

Die oben beschriebenen Gasdruckregler sind nur für den Außenbereich gestattet. Für den Innenbereich, worunter Wohnwagen, Wohnmobile und Bote benötigen Sie einem speziellen Gasdruckregler mit einem Ablassventil/Überdruckventil. Dieses Ventil sorgt dafür, dass im Falle einer Leckage am angeschlossenen Gerät das Gas schon beim Druckregler abgelassen wird und nicht in den geschlossenen Raum strömt.

Druckregler mit Überdruckventile gibt es sowohl für 30 mbar als auch für 50 mbar. Als Set gibt es das Gimeg Gasdruckreglerset Wohnwagen 30 mbar. Es ist geeignet für Gasleitungen von 8mm. Für eine 10mm-Gasleitung gibt es kein Set. Sie müssen in diesem Fall den Gasdruckregler und den entsprechenden Gasschlauch einzeln kaufen.

Wie Sie sehen, ist es bei der Benutzung eines Gasgrills oder Kochers wichtig, den richten Gasdruckregler zu gebrauchen. Zweifeln Sie noch, welches Set das Richtige für Sie ist oder haben Sie Fragen, lassen Sie es uns dann in einer Reaktion wissen.