In 3 einfachen Schritten bestellen

Wohnmobil und Wohnwagen winterfest machen

Dienstag, 1 Oktober 2019

Um Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil winterfest zu machen, müssen Sie einige Punkte unbedingt berücksichtigen. Mit unserer Checkliste vergessen Sie nichts!


1. Reinigen Sie den Wohnwagen

Bevor Sie Ihren Wohnwagen winterfest machen und in die Garage stellen, sollten Sie ihn zunächst reinigen. Wenn Sie ihn schmutzig lassen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie den Wohnwagen nach dem Winter nie wieder ganz sauber bekommen. Denn der Schmutz wird vom Material langsam aufgesaugt. Mit einem sauberen Wohnwagen in der Garage können Sie das jedoch verhindern. Weitere Informationen zum Reinigen Ihres Wohnwagens finden Sie im Blog-Artikel Ihren Wohnwagen reinigen: 3 Tipps.


2. Wachsen Sie Ihren Wohnwagen

Besonders wenn Sie den Wohnwagen zum ersten Mal im Winter lagern, ist es ratsam, den Wohnwagen mit Wachs zu behandeln. Eine Wachsschicht schützt Ihren Wohnwagen mindestens 6 Monate lang vor Schmutz, Witterungseinflüssen und Verfärbungen. Sie haben noch keinen Wachs in Ihrem Haus? Dann schauen Sie sich unsere Pflegemittel für Wohnwagen oder Wohnmobile an.


3. Entfernen Sie alle Ihre Lebensmittel aus dem Wohnwagen

Es mag logisch klingen, wird aber oft vergessen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Lebensmittel aus dem Wohnwagen entfernen, wenn Sie Ihren Wohnwagen winterfest machen, um Ungeziefer und Schimmel zu vermeiden.


4. Wassertank und Leitungen entleeren

Restwasser kann zu Schäden führen, wenn es im Winter gefriert. Boiler entleeren und sicherstellen, dass alle Leitungen leer sind. Denken Sie daran, alle Hähne zu öffnen und in der Garage geöffnet zu lassen


5. Leeren und reinigen Sie die Toilettenbehälter

Auch hier kann es zu Beschädigungen kommen, wenn die Toilettenflüssigkeit gefriert. Stellen Sie sicher, dass Sie die Toilettenflüssigkeit an einem Ort aufbewahren, an dem sie nicht einfrieren kann.


6. Entfernen Sie die Gasflasche(n)

Versicherungstechnisch ist es besser, keine Gasflaschen in Ihrem Wohnwagen zu haben. Darüber hinaus ist es in vielen Parkeinrichtungen nicht gestattet, da es eine zusätzliche Gefahr darstellt. Also immer die Gasflaschen aus dem Wohnwagen holen, wenn Sie Ihren Wohnwagen winterfest machen.


7. Entfernen Sie die Batterien

Entfernen Sie alle Batterien aus Ihrem Wohnwagen. Zum Beispiel die Batterie Ihrer Rangierhilfe. An einem trockenen und frostfreien Ort lagern. Legen Sie Batterien, die längere Zeit nicht verwendet wurden, in ein Akkuladegerät, um sicherzustellen, dass sie unter Spannung bleiben. Ein Erhaltungsladegerät sorgt dafür, dass ein Akku aktiv bleibt, indem es pulsierend aufgeladen wird. Wenn eine Batterie völlig leer ist, kann sie schneller ausfallen. Deshalb ist es wichtig, den Akku stets aufgeladen zu halten.


8. Stellen Sie die Fenster auf Lüftungsposition

Wenn Sie nicht richtig lüften, ist die Wahrscheinlichkeit einer Kondensation hoch. Kondenswasser oder Feuchtigkeit kann in die Kissen und Vorhänge einziehen, und erhöht die Gefahr von Schimmelbildung. Während des Abstellens des Wohnwagens ist daher die Belüftung sehr wichtig.


9. Öffnen Sie die Türen

Öffnen Sie die Badezimmertür, um Kondenswasser auf dem Spiegel zu vermeiden. Öffnen Sie auch den Kühlschrank und die normalen Schränke etwas, damit es nicht muffig riecht.


10. Kurbeln Sie die Füße nicht aus

Wenn es in der Garage brennt, kann Ihr Wohnwagen leichter bewegt werden, wenn die Füße eingefahren sind. Das Einkurbeln der Füße würde in einem solchen Notfall zu viel Zeit in Anspruch nehmen.


11. Legen Sie kein Plastik auf den Wohnwagen

Dadurch wird der Lack matt und außerdem ist die Schimmelgefahr größer, da Kunststoff nicht atmet.


12. Stellen Sie Kissen aufrecht hin

Wenn Sie lose Kissen in Ihrem Wohnwagen haben, stellen Sie die Kissen aufrecht hin. Auf diese Weise können sie gut lüften, während Ihr Wohnwagen winterfest lagert.


13. Machen Sie Fotos von Ihrem Wohnwagen

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie Ihr Wohnwagen aussieht, bevor Sie ihn überwintern lassen. Fotografieren Sie ihn. Wenn ein Schaden auftritt, können Sie dies klar nachweisen.


14. Stellen Sie sicher, dass der Wohnwagen versichert ist

Dies ist wichtig, wenn Ihr Wohnwagen in der Garage unerwartet beschädigt wird.


15. Erhöhen Sie den Reifendruck

Pumpen Sie die Reifen bis zu 0,5 bar über dem vorgeschriebenen Wert auf. Auf diese Weise verhindern Sie platte Reifen. Stellen Sie jedoch sicher, dass der Reifendruck wieder auf dem richtigen Niveau ist, bevor Sie losfahren.


16. Vermeiden Sie quadratische Reifen

Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie den Wohnwagen gelegentlich bewegen, damit Sie keine platten Reifen bekommen. Die Reifen können sich leicht verformen, wenn sie monatelang am selben Ort stehen. Sie können auch ein Flat-Jack Hebekissen unter die Reifen legen. Diese sorgen dafür, dass Ihr Wohnwagen keine platten Reifen in der Garage bekommt und Sie können Ihren Wohnwagen während des Campings damit nivellieren. Multifunktional!


17. Nicht die Bremse ziehen

Schmutz und Rost können dazu führen, dass die Bremse hängen bleibt, wenn Sie sie wieder lösen wollen.


18. Lockern oder entfernen Sie den Fliegenschutz

Wenn Sie die Moskitonetze längere Zeit geschlossen lassen, stehen die Federn lange unter Spannung. Dadurch werden sie unnötig lang gestreckt, was der Lebensdauer nicht zugutekommt.


19. Stellen Sie keinen Feuchtigkeitsfänger in Ihren Wohnwagen

Der eine schwört darauf und der andere rät definitiv davon ab, Feuchtigkeitsfänger in Wohnwagen zu stecken. Feuchtigkeitsfänger ziehen auch Feuchtigkeit von außerhalb des Wohnwagens an, was Ihrem Wohnwagen zusätzliche Feuchtigkeit beschert. Wenn Sie den Wohnwagen ordnungsgemäß lüften, ist dies ausreichend.


20. Stellen Sie sicher, dass Sie eine gute Schutzhüllen haben

Stellen Sie schließlich sicher, dass Sie eine gute Schutzhülle haben. So ist Ihr Caravan vor Schmutz, Wasser und UV-Strahlung geschützt. Ein Wohnwagen kann auch mit einer Wohnwagenabdeckung draußen bleiben.


Dies sind die wichtigsten Tipps, die wir Ihnen geben möchten. Haben Sie noch Ergänzungen?

Comments

A
"Lieber Obelink-Team, danke für wertvolle Tips!"
J
"Beim winterfest machen vom Wohnwagen auf keinen Fall nicht vergessen, zwischendurch mal ein Bierchen zu trinken - hilft zwar nicht weiter, schmeckt aber!!!"
U
"Alle Stützen (6) oben lassen........Bremse unten (11) lassen,in Kombination, halte ich für keine gute Idee :)"
R
"Deichsel abdecken und evtl. vorher abschliessen.
Nicht im hohen Gras abstellen! "
MS
"Moverbatterie ausbauen und frostsicher an einem Ladegerät mit Erhaltungsladung lagern.

Gummidichtungen pflegen (auch an der Toilettenkassette)

Am besten nach wettergeschützten Unterstellplätzen Ausschau halten. (ehemalige Tennishallen, Bauernscheunen, alte Fabrikhallen werden oft günstig dafür vermietet)"
M
"Wasserhähne öffnen.
Zwangentlüftungen öffnen oder schauen das nichtdrauf steht (Bodenzwangsentlüftung)."
MT
"Falls sie einen topper haben diesen von der matrze nehmen und wo anders unterbringen.
batterien und wetvolle sachen aus dem wohnwagen raumen."
"Guten Tag Michael TH,

Vielen Dank für Ihre Ergänzungen.

MfG, Team Obelink"
Antwort Obelink
Laden...