Sind Sie auf der Suche nach einer geeigneten Campingdusche? Campingduschen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Vom einfachen Duschtasche bis zum mobilen,mit Gas betrieben, Geysir. Sind Sie neugierig, welche Campingdusche zu Ihnen passt? Lesen Sie die Merkmale der unterschiedlichen Duschen dann in diesem Blog.

1. Mobile Solar Duschtasche (Duschsack)

Sie füllen diesen Duschsack mit Wasser und legen ihn einfach einige Stunden in die Sonne. So wird das Wasser warm und einige Stunden später können Sie eine warme Dusche genießen. Wirklich super einfach! Der Nachteil ist, dass die Sonne natürlich nicht immer scheint, so dass eine warme Dusche keine Garantie ist.

2. Feste Solar Dusche

Daarnaast hebben we ook een vaste solar douche. Deze is voorzien van een ingebouwde watertank. Hier past meer water in dan een douchezak, dus je hoeft de tank minder vaak te vullen. Helaas blijft er ook hier natuurlijk de kans aanwezig dat het water niet echt lekker warm is.

3. Mobile Handbrause

In unserem Sortiment befindet sich auch sogenannte mobilen Handbrausen. Für diese mobile Dusche benötigen Sie Strom. Die meisten mobilen Handbrausen werden mit 12 Volt betreiben. Wenn Sie jedoch einen Wechselrichter anschließen, können Sie die Dusche auch mit 230 Volt betreiben. Was Sie außerdem für diese Duschen benötigen, ist ein mit Wasser gefüllter Eimer oder Kanister. Sie setzen die Wasserpumpe in den mit Wasser gefüllten Kanister und können von Ihre Dusche genießen. Ein Vorteil ist, dass Sie die Wassertemperatur selbst bestimmen können.

4. Gartendusche

Gibt es auf Ihr Campingplatz einen festen Wasserhahn, den sie verwenden können? Dann können Sie auch eine Gartendusche anschließen. Sie schließen einen Gartenschlauch an und können sofort duschen.

5. Mobiler Geysir

Die Dusche, die Ihnen immer warmes Wasser garantiert, ist der mobiler Geysir. Sie können einen mobilen Geysir, zumindest wenn Sie Wasser und eine Gasflasche haben, jederzeit verwenden. Mit einem mobilen Geysir haben Sie heißes Wasser, wann immer Sie es möchten. Bitte beachten Sie, dass Sie diesen Geysir aufgrund des verwendeten Gases nur im Freien verwenden.

Bauen Sie eine Campingdusche

Schließlich können Sie auch selbst eine Campingdusche bauen. Dafür benötigen Sie nur wenige Teile. Eine Wasserpumpe, ein Garten- oder Wasserschlauch, ein Duschkopf und Strom. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass der Stromanschluss nicht mit Wasser in Kontakt kommen kann.

Produktspezialist Bram stellt Ihnen alle Duschen im folgenden Video noch einmal vor:

Privatsphäre bei einer Camping Dusche

Eine eigene Dusche - das klingt natürlich toll, aber wo und wie kann man am besten duschen? Es ist natürlich schön, beim Duschen ein wenig Privatsphäre zu haben. Die Lösung ist sehr einfach: ein Gerätezelt oder ein Duschzelt. Dies sind schmale Hochzelte, die sich perfekt zum Einbauen einer Dusche eignen.

Ein weiterer Tipp: beim Duschen einen kleinen Pool auf den Boden stellen, um dort das Wasser aufzufangen. Viele Campingplätze sehen es nicht gerne, wenn Sie das Abwasser über das Gras laufen lassen. Shampoo und Duschgel sind nicht besonders gut für das Gras und den Boden. Wenn Sie es direkt beim Duschen, in einem kleinen Pool sammeln, können Sie es an der entsprechenden Stelle auf dem Campingplatz entsorgen.

Benutzen Sie eine private Dusche auf dem Campingplatz?