Sind Sie der glückliche Besitzer eines Campingbusses oder Wohnmobiles und möchten sich ein Vorzelt anschaffen? Dann ist es sinnvoll, sich im vorneherein Gedanken darüber zu machen, wie Sie das Buszelt an Ihrem Fahrzeug befestigen möchten. Es gibt nämlich zahlreiche Möglichkeiten. Wir zeigen Ihnen gerne welche.

Een bustent kan op 8 verschillende manieren worden bevestigd:

  • 1. Schleusenverbindung mit Abspannleinen über das Dach spannen
  • 2. Befestigung mit Keder in Zeltschiene
  • 3. Befestigung mit Keder an einer Fiamma oder Thule Omnistor Markise
  • 4. Befestigung mit optionalem Kederadapter
  • 5. Schleusen mit mitgeliefertem Schleusenstab in die Regenrinne klemmen
  • 6. Befestigung mit optionalen Saugnäpfen
  • 7. Befestigung am Dach mit optionalem Magnetband
  • 8. Befestigung mit Klettverschluss an Dachreling

Wie sehe ich, welche Befestigungsmöglichkeiten ein Buszelt hat?

Auf unserer Webseite steht bei jedem Buszelt angegeben, welche Befestigungsmöglichkeiten es bietet. Diese Angaben finden Sie bei den Eigenschaften unter Bemerkungen. Wenn von optional die Rede ist, muss dieses Hilfsmittel zusätzlich angeschafft werden.

1. Schleusenverbindung mit Abspannleinen über das Dach spannen

Diese Methode ist bei jedem freistehenden Buszelt möglich. Sie spannen die schleusen mit Abspannleinen über den Bus und verankern diese an der Rückseite des Busses mit Heringen.

Auf dem untenstehenden Foto sehen Sie ein Beispiel eines Buszeltes das mit Abspannseilen über den Bus gespannt ist.

2. Befestigung mit Keder in Zeltschiene

Wenn Ihr Bus eine Schiene hat (beispielsweise eine Zeltschiene, eine Bradrup Top-schiene oder eine Reimo Multi Schiene) können Sie den Keder des Buszeltes durch diese Schiene ziehen. Die meisten Schienen sind 7mm dick, aber klären Sie das bitte sicherheitshalber immer vorher ab, damit der Keder des Buszeltes auch wirklich in die Schiene passt.

3. Befestigung mit Keder an einer Fiamma oder Thule Omnistor Markise

In der Fiamma und der Thule Omnistore Markise befindet sich eine Schiene, durch die Sie den Keder des Buszeltes schieben können. Die Schiene dieser Markisen ist 5 mm dick, der Keder des gewünschten Buszeltes darf also nicht breiter sein. Auf dem untenstehenden Foto sehen Sie ein Buszelt, das mit dem Keder an der Schiene einer Markise befestigt ist.

Einige Buszelte – beispielsweise das Obelink Traveller – haben zwei Keder (siehe Foto unten): einen (dickeren) für die Zeltschiene und einen (kleineren) zur Befestigung an einer Markise. Diese Buszelte können Sie also auf zwei Arten an Ihrem Fahrzeug befestigen und brauchen keinen Kederadapter (Methode 4).

4. Befestigung mit optionalem Kederadapter

Wenn der Keder Ihres Buszeltes nicht in die Zeltschiene oder Markisenschiene passt, bietet ein Keder-Adapter Abhilfe. Ein solcher Adapter besteht aus einem doppelten Keder (A), einem einfachen Keder (B) und einem Kuppelprofil (C). Die Verwendung eines Kederadapter vereinfacht außerdem das Befestigen und Abnehmen des Buszeltes, darum wird der Adapter auch ´Drive away kit´ genannt.


Die Befestiging funktioniert so:

  • Schieben Sie den doppelten Keder (A) durch die Zeltschiene oder Markisenschiene.
  • Schieben Sie das Kuppelprofil (C) über den doppelten Keder (A).
  • Schieben Sie den Keder des Buszeltes in die andere Seite des Kuppelprofils (C).

Beachten Sie: In Ausnahmefällen kann es sein, dass das Buszelt kein Keder hat, dafür ist der einfache Keder (B). Schieben Sie diesen durch die Schlaufe des Buszeltes.

5. Schleusen mit mitgeliefertem Schleusenstab in die Regenrinne klemmen

Bei den meisten Buszelten wird ein Schleusenstab mitgeliefert. Das ist eine Metallstange womit Sie das Buszelt an die Regenrinne Ihres Fahrzeuges befestigen können. Auf dem untenstehenden Foto sehen Sie einen solchen Schleusenstab (schwarz) und darunter den weißen Keder.

Um den Schleusenstab zu befestigen gehen Sie folgendermassen vor:

  • Schieben Sie den Schleusenstab durch den Hohlsaum. Lassen Sie die Stange an beiden Seiten etwas herausstehen.
  • Legen Sie das Ganze jetzt in die Regenrinne.
  • Fixieren Sie an beiden Enden den Schleusenstab mit den mitgelieferten Befestigungsklammern an der Regenrinne.

6. Befestigung mit optionalen Saugnäpfen

Den Schleusenstab können Sie auch mit Saugnäpfen auf dem Dach befestigen. Das geht so:

  • Klemmen Sie zwei Saugnäpfe so auf das Dach des Fahrzeuges, dass der Schleusenstab dazwischen passt. Bei einigen Buszelten befindet sich in der Mitte des Hohlsaums eine Öffnung für einen dritten Saugnapf. In diesem Fall haben brauchen Sie drei Saugnäpfe.
  • Schieben Sie wie in Methode 5 den Schleusenstab durch den Hohlsaum am Buszelt. Lassen Sie die Stange an beiden Seiten etwas (ein paar Zentimeter) überstehen.
  • Befestigen Sie den Schleusenstab an den Saugnäpfen.

7. Befestigung am Dach mit optionalem Magnetband

Die Befestigung mit einem Magnetband ist ganz einfach. Ein magnetischer Streifen ist mit einem kleinen Kanal versehen, in den die Schleuse des Busvorzelts eingezogen wird. Dieser magnetische Streifen lässt sich auf den meisten Fahrzeugen problemlos anbringen. Voraussetzung ist nur, dass das Dach des Fahrzeuges magnetisch (aus Blech) ist und eine glatte Fläche hat um das Magnetband anzubringen. Wenn ein Dachträger auf dem Dach angebracht ist, könnte der einem Magnetband im Weg sein.

Die Befestigung mit dem Magnetband geschieht auf folgende Weise:

  • Setzen Sie das Magnetband auf ein flaches Stück auf dem Dach auf.
  • Ziehen Sie das Buszelt durch den Kanal des Magnetstreifens.

Eine Variante des Magnetbandes ist das Kampa Limpert Drive-Away Kit. Dieses funktioniert auf ähnliche Weise. Der Streifen mit dem Kanal ist hier allerdings nicht magnetisch, sondern wird mit Saugnäpfen auf das Dach befestigt.

8. Befestigung mit Klettverschluss an Dachreling

Eine der einfachsten Befestigungsmethoden ist der Klettverschluss. Einige Buszelte haben einen solchen Klettverschluss eingenäht. Hat Ihr Fahrzeuges eine Dachreling oder einen Dachträger, dann können Sie den Klettverschluss daran befestigen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Befestigen eines Buszeltes an Ihrem Fahrzeug? Lassen Sie es uns in einer Reaktion wissen.