Eine Porta Potti ist eine tragbare chemische Toilette von Thetford. In diesem Blogartikel erklären wir Ihnen, wie eine solche Toilette funktioniert und wie sie geleert werden muss:

Es gibt verschiedenen Porta Pottis. Die Porta Potti besteht aus zwei Teilen: einem Frischwassertank mit der WC-Schüssel und einem Fäkalien- oder Abwassertank. Der Frischwassertank ist das oberste Teil, darunter befindet sich die WC-Schüssel mit einer abnehmbaren WC-Brille und einem ebensolchen Deckel. Der Abwassertank befindet sich ganz unten.

Diese zwei Teile lassen sich durch eine Verriegelung (auf der Hinterseite der Toilette) voneinander trennen.

Der Abwassertank hat ein Fach, um Reinigungsmittel darin zu verstauen. Durch sein geringes Gewicht lässt sich der Abwassertank mühelos transportieren.

Wasser und Sanitärflüssigkeit (rosa) können Sie von oben in den Frischwassertank gießen.

Sanitärflüssigkeit für den Abwassertank können Sie am besten über den Auslaufstutzen in den Abwassertank füllen. Alle Porta Potti-Modelle haben einen drehbaren Auslaufstutzen, der das Auslehren des Tankes vereinfacht. Lesen Sie in diesem Blogartikel über die verschiedenen Sanitärflüssigkeiten.

Die Praktische Entlüftungstaste sorgt für eine spritzfreie Entleerung des Abwassertankes.

Die Füllstandsanzeige zeigt an, wenn der Abwassertank geleert werden muss. (Alle 145 und 165-Modelle haben eine solche Anzeige für den Abwassertank. Das Modell Excellence hat außerdem auch eine Füllstandsanzeige für den Frischwassertank.)

Was müssen Sie tun vor der ersten Benutzung?

Bevor Sie eine Porta Potti benutzen können, müssen Sie zwei verschiedene chemische Zusätze – Sanitärflüssigkeiten genannt - in die Tanks füllen. Die rosa Sanitärflüssigkeit wird von oben in den Frischwassertank gefüllt und mit 3 Liter frischem Wasser nachgefüllt bis der Tank voll ist. Die grün/blaue Sanitärflüssigkeit kommt in den Abwassertank. Dabei ist es wichtig, dass Sie diese über den drehbaren Auslaufstutzen in den Tank füllen und nicht etwa direkt über die Schiebe-Vorrichtung. Dort kann der chemische Zusatz nämlich die Gummidichtungen beschädigen. Lesen Sie auch die Gebrauchsanweisung der Porta Potti.

Wie entleeren Sie eine Porta Potti?

Wenn der Abwassertank voll ist (*), muss er geleert werden. Abhängig davon, von wie vielen Personen die Toilette benutzt wird, sollte sie – trotz blauer Sanitärflüssigkeit – jeden dritten aber spätestens vierten Tag geleert werden. Bei Toiletten mit Füllstandsanzeige wird angezeigt, wenn der Tank beinahe voll ist. Dann können zwar noch etwa zwei Liter Flüssigkeit in den Tank, es ist aber es zu empfehlen, mit dem Entleeren nicht zu lange zu warten. Dazu trennen Sie den Abwassertank mit geschlossenem Schieber von der restlichen Toilette. Zum Entleeren öffnen Sie dann den Auslaufstutzen vorsichtig und richten ihn nach unten. Nun wird der Inhalt des Tanks durch das flexible Rohr in dafür vorgesehene Entsorgungsstationen auf Campingplätzen geschüttet. Einige Modelle der Porta Portti haben eine Entlüftungstaste, die für ein spritzfreies Entleeren sorgt.

Achtung: Sie dürfen den Abwassertank nicht in die normale Kanalisation entleeren wegen der zugefügten Chemikalien.

*Ein Tank von 20 Liter wird von zwei Personen ungefähr in drei Tagen gefüllt. Ein Erwachsener scheidet pro Tag ungefähr 1- 2 Liter Urin ab, abhängig von seinem Trinkverhalten.

Haben Sie eine Porta Potti Toilette? Teilen Sie Ihre Erfahrungen und eventuelle Tipps!