Mit einer chemischen Toilette sind Sie nicht mehr angewiesen auf die öffentlichen Toiletten auf dem Campingplatz, sondern können auf Ihre eigene Toilette im Camper, Wohnwagen oder Zelt. Es gibt verschiedenen Sorten chemische Toiletten, die wir Ihnen in diesem Blog gerne näher erklären möchten.

Eine chemische Toilette hat wie eine normale Toilette eine Schüssel, eine Brille und einen Deckel. Der Unterschied ist lediglich, dass eine chemische Toilette nicht an die Kanalisation angeschlossen ist, sondern die Fäkalien und das Abwasser chemisch verarbeitet. Durch einen Druck auf den Knopf wird frisches Wasser in die Toilettenschüssel gespült und damit der Abfall in den Abwassertank (auch Fäkalientank genannt) transportiert. In diesem Tank sorgen dann chemische Substanzen dafür, dass sich die Fäkalien zersetzen und der Geruch vermindert oder ganz neutralisiert wird.

Einbau oder tragbar?

Wir unterscheiden zwei Hauptarten von chemischen Toiletten:

Einbautoilette

Eine chemische Einbautoilette wird auch eine Kassettentoilette oder Wohnwagentoilette genannt. Sie wird fest in den Wohnwagen oder das Wohnmobil eingebaut. Der Abwassertank wird über eine Serviceklappe an der Seite des Fahrzeuges entfernt und geleert.

Tragbare Toilette

Diese Art von chemischen Toiletten ist, wie der Name schon sagt, tragbar. Die bekanntesten unter ihnen sind die Porta Pottis von Thetford. Diese Toiletten werden nicht eingebaut und können überall verwendet werden.

Welche Sorten Porta Pottis gibt es?

Porta Pottis gibt es in verschiedene Ausführungen in der Reihe Qube und als Luxusmodell mit dem Namen Excellence Electric.

  • Die Qube 145 und die Qube 165 sind die Standard Modelle von Thetford. Ihre Spülung geschieht mit einer Balgpumpe. Diese Pumpe ähnelt in ihrer Funktionsweise einem Blasebalg, bei dem durch das Drücken der Spülung der Balg heruntergedrückt wird und so das Wasser hochpumpt. Der Vorteil einer Balgenpumpe ist vor allem der Preis, da sie mit relativ wenigen mechanischen Teilen auskommt. Die Qube 145 hat eine Sitzhöhe von 32,4 cm und eine Abwassertankkapazität von 12 Litern. Die Qube 165 hat mit 40,8 cm einen etwas höheren Sitz und einen Abwassertank von 21 Litern.
  • Die Qube 345 und die Qube 365 sind die luxuriöseren Ausführungen. Die Spülung geschieht hier mit einer Kolbenpumpe. Das Wasser wird innerhalb eines Zylinders auf und ab bewegt. Der Vorteil der etwas teureren Kolbenpumpe gegenüber der Balgenpumpe ist ein stärkerer Strahl und damit auch ein besserer Reinigungseffekt. Diese Toiletten haben eine Füllstandsanzeige im Abwassertank, um abzulesen, wie voll der Abwassertank ist.
  • Die Qube 335 ist die kleinste Porta Potti. Sie passt beispielsweise zwischen die Vordersitze eines Wohnmobils oder Busses. Mit dem Hold Down Kit können Sie diese Toilette am Boden befestigen. Ihr Abwassertank kann 10 Liter aufnehmen, die Sitzhöhe ist mit 30,8 cm die niedrigste aller Modelle.
  • De Porta Potti Excellence Electric ist die Luxus- Ausführung und wird auf häufig die 565 genannt. Sie hat eine elektrische Pumpe (betrieben mit 6 x 1,5 V AA-Batterien) und sowohl für den Abwasser- als auch den Frischwassertank eine Füllstandsanzeige. Sie ist mit einer Sitzhöhe von 44,3 cm die höchste Toilette der Porta Pottis.

Für alle Ansprüche gibt es also die richtige Toilette.

Möchten Sie wissen, wie eine Porta Potti funktioniert? Lesen Sie dann unseren Blog, in welchem wir Ihnen das Funktionieren einer tragbaren chemischen Toilette erklären.

Wie erkenne ich eine Thetford Toilette?

Eine Porta Potti ist wie bereits erwähnt die tragbare chemische Toilette der Marke Thetford. Nur diese Toiletten dürfen den Namen Porta Potti tragen. Jede Porta Potti ist mit einem entsprechenden Logo versehen, so erkennen Sie das Original. Thetford Toiletten erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen und tragen darum sowohl das Niederländische Umweltzeichen ´Milieukeur´ als auch das Deutsche Umweltzeichen `der Blaue Engel`.