In 3 einfachen Schritten bestellen

Wie muss ich meinen Wohnwagen ankuppeln?

Mittwoch, 19 Juni 2019

Das Ankuppeln Ihres Wohnwagens an das Auto mag vielleicht schwierig klingen, aber in der Praxis ist es gar nicht so schwer. Vor allem nicht, wenn Sie die Handlungen gut – und in der richtigen Reihenfolge- ausführen. Wir erklären Ihnen wie es geht.


Tipp: Verwenden Sie eine Anti-Schlinger oder Stabilisator Kupplung? Dann ist es wichtig, dass der Kugelkopf der Anhängerkupplung sauber und vor allem fettfrei ist, bevor Sie den Wohnwagen ankuppeln. Die Anti-Schlinger Kupplung ist nämlich sehr empfindlich für Schmutz und Fett. In dieser Kupplung befinden sich nämlich Reibbeläge und diese funktionieren nicht richtig, wenn die Kugel zu fett und dadurch zu glatt ist. Wenn sich der Kugelkopf zu fett anfühlt, können Sie die Fettschicht am besten mit einem Stück Schleifpapier abschleifen.


Schritt 1: Wohnwagen zum Fahrzeug ziehen

Als erstes müssen Sie den Wohnwagen und das Auto zueinander bringen. So weit bis die Kupplung des Wohnwagens sich genau über dem Kugelkopf am Auto befindet. Das können Sie auf verschiedene Weise tun:

  • Manövrieren Sie den Wohnwagen mit der Rangierhilfe zum Auto
  • Fahren Sie mit dem Auto rückwärts zum Wohnwagen
  • Ziehen Sie den Wohnwagen zum Auto

Für die letztere Art ziehen Sie den Wohnwagen bitte an den Griffen, nicht an der Anhängerkupplung. Diese ist nicht dafür geeignet. Sobald sich die Kupplung über dem Kugelkopf befindet, ziehen Sie die Handbremse des Wohnwagens.



Schritt 2: Drehen Sie das Stützrad ein

Wenn Sie jetzt das Stützrad ein Stück eindrehen, senkt sich mit dem Wohnwagen die Kupplung automatisch auf den Kugelkopf und rastet ein. Jetzt ist Ihre Wohnwagen angekuppelt. Öffnen Sie den Feststellheben und kurbeln Sie das Stützrad komplett hoch bis zum Anschlag. Stellen Sie es fest mit dem Feststellhebel. Diesen Hebel besonders gut festdrehen.



Schritt 3: Befestigen sie das Abreißseil

Der nächste Schritt ist die Befestigung des Abreißseils. Diese Sicherheitsvorrichtung sorgt dafür, dass die Anhängerbremse gezogen wird, falls der Wohnwagen während der Fahrt vom Kugelkopf springen sollte. Die korrekte Befestigung des Abreißseils ist sehr wichtig. In den Niederlanden, in der Schweiz und in Österreich gibt es zu diesem Thema klare Regeln. Wer das Abreißseil seines Wohnwagens nicht richtig befestigt hat, muss zum Teil mit hohen Bußgeldern rechnen. Schauen Sie sich untenstehendes Video an um zu sehen, wie es gemacht werden muss.



Schritt 4: Schließen Sie das Stromkabel an

Stecken Sie das Stromkabel des Wohnwagens in die dafür vorgesehene Steckdose an Ihrem Fahrzeug. Der Deckel dient dabei als Sperre. Darauf achten, dass das Kabel nicht über den Boden schleift. Eventuell um den Kupplungshals legen. Die meisten Anschlusskabel haben einen Jäger-Stecker. Sollte der Stecker dieses Kabels nicht in die Steckdose Ihres Autos passen, gibt es diverse Adapter.



Schritt 5: Drücken Sie den Hebel herunter

Sie können den Hebel der Kupplung nach dem Ankuppeln bevor sie Losfahren herunterdrücken. Wenn sie aber – und das wird meistens der Fall sein – erst noch durch den Ort fahren müssen, eventuell scharfe Kurven oder Kreisel fahren müssen, dann wird die Kupplung mit geschlossenem Hebel schneller abgenutzt. Auf die Dauer entsteht dadurch ein knarrendes Geräusch.


Unsere Empfehlung: Drücken Sei den Hebel noch nicht direkt nach unten, sondern warten Sie damit, bis Sie auf der Autobahn sind. Damit schonen Sie Ihre Anhängerkupplung. Das Herunterdrücken geht relativ schwer. Sorgen Sie dafür, dass Sie es trotzdem bis zum Anschlag tun.



Schritt 6: Kontrollieren Sie die Lichter

Rückfahrscheinwerfer, Bremslicht und Blinker sollten nach jedem ankuppeln geprüft werden



Schritt 7: Lösen Sie die Handbremse des Wohnwagens

Als letztes sollten Sie die Handbremse des Wohnwagens lösen. Achten Sie darauf, dass Sie erst einmal nur die Handbremse des Wohnwagens lösen, Ihr Auto aber noch auf der Handbremse lassen. So kann es nicht passieren, dass Auto und Wohnwagen ungewollt ins Rollen kommen.




Wenn Sie diese Schritte befolgen, ist das Ankuppeln des Wohnwagens keine große Sache und können Sie sicher losfahren. Haben Sie noch Tipps dazu? Lassen Sie es uns in einer Reaktion wissen.

Comments

GB
"Zum korrekten Betrieb muss die Abreissleine mit dem Karabinerhaken an einer Öse am Fahrzeug oder der Anhängerkupplung eingehängt werden.
Die Anbringung direkt an der Anhängerkupplung, ohne Öse, ist nicht erlaubt: Schlaufe! Empfehlung direkt am Fahrzeug zu montieren, z.B. am Querträger unter der Stossstange. So sind die Sicherheit und die Einhaltung der kantonalen Vorschriften gewährleistet. Dies entspricht der UN/ ECE- Regelung. Zum korrekten Betrieb muss die Abreissleine mit dem Karabinerhaken an einer Öse am Fahrzeug oder der Anhängerkupplung eingehängt werden. Die Anbringung direkt an der Anhängerkupplung, ohne Öse, ist nicht erlaubt:
Unerlaubte Anbringung



Diese einfache Lösung ist aber unwirksam, wenn sich der Anhänger mitsamt der abnehmbaren Kupplung vom Fahrzeug löst und verabschiedet. Nicht alle Kantone wenden das gleiche Verfahren an, was sich in hohen Bussgeldern abzeichnen kann. So haben einige kantonale Strassen- Verkehrsämter bis vor wenigen Monaten verlangt, den Befestigungspunkt für die Abreissleine an einem nicht abnehmbaren Teil der Anhängerkupplung oder direkt am Fahrzeug zu montieren.





"
HP
"Bei Punkt 2 fehlt die Gegenprobe die man in der Fahrschule lernt. Anhänger per Kurbel auf die Kugel runterlassen bis der WW einrastet und DANN UMBEDINGT Gegenprobe machen in dem man im angekoppelten Zustand nochmal das Stützrad in die Höhe kurbelt und das Auto MUSS mit gehen dabei.
Wenn das gemacht wurde ist der WW richtig angehängt und es kann fast keine selbstständige Abkopplung erfolgen und man kann mit dem nächsten Punkt weiter machen."
GB
"So wie hier das montieren vom Abriss-Seil gezeigt wird ist in der Schweiz verboten!"
"Hallo Giacumin,

Allegra Giacumin. Danke für die Info! Wie muss man es in der Schweiz denn machen? Würde uns interessieren. Gruss Team Obelink "
Antwort Obelink
HH
"Hi Kollegen,
könnt ihr mal beschreiben, wie ich den Camp Let so an der Autokupplung sichern kann, damit die Polizei nichts dagegen hat. Ich habe keine Bremse am Anhänger."
"Hallo Hannjörg,

Der Camp-Let ist tatsächlich ein etwas spezieller Fall. Um Ihnen das erklären zu können, ist es einfacher, wenn Sie uns anrufen. Am Telefon können unsere Spezialisten besser erklären, wie das geht. Fragen Sie einfach nach der Abteilung Technik. Gruss Team Obelink"
Antwort Obelink
M
"Hat mir alles nichts gebracht. Kupplung eingerastet, ASK geschlossen etc., Seil dran, Gas gegeben WoWo abgesprungen. Shit. "
"Hallo Macamper, das ist ja ärgerlich! Haben Sie hinterher herausgefunden, woran es gelegen hat? Dürfe eigentlich nicht passieren, wenn Sie alles richtig gemacht haben. Hoffentlich ist dabei nichts zu Schaden gekommen. Wir wünschen Ihnen beim nächsten Mal mehr Glück und gute Reise! Gruss Team Obelink" Antwort Obelink
Laden...